Mittwoch, 05. November 2008, 10:33 Uhr

Jason Donovan singt Lieder, die wie Kartoffelbrei klingen

Das hat er jetzt aber selber gesagt: Jason Donovan findet, seine alten Hits klingen wie „Würstchen und Kartoffelbrei“. Der 40-Jährige schmettert auf Konzerten gerne seine Ur-Hits, wie “Too Many Broken Heart”’ und das Duett mit Kylie Minogue ‚Especially For You’, weil sie auf das Publikum eine beruhigend, familiäre Wirkung haben.

Im Interview mit ‚BANG Showbiz’ beschreibt der Sänger, was es mit seinen Kultsongs auf sich hat: „Diese Lieder haben mir ein gemütliches Leben ermöglicht“, meint er und verdeutlicht: „Sagen wir es so: Ich werde nie den Text vergessen. Das ist gemütlich, oder? Das ist wie Würstchen mit Kartoffelbrei zu essen – manchmal brauchst du eine gute Wurst. Und weil ich nicht jüdisch bin, esse ich auch Schweinefleisch.“

Trotz der großen Bequemlichkeit, die in seinen alten Songs liegt, ist der Star ganz wild darauf, seine neuen Kompositionen aus dem bevorstehenden Album “Let It Be Me” vorzustellen. Darauf sind allerdings auch die älteren Singles “Sealed With a Kiss” und “Rhythm in the Rain” zu hören. Über diese gewagte Mischung sagt Donovan: „Ich war mir ein wenig unsicher darüber, ob ich Titel auf das Album nehmen sollte, die ich in der Vergangenheit komponiert habe. Aber ich dachte, weil ich diese Songs mit meinen alten Produzenten Stock, Aitken und Waterman geschrieben habe, würden sie von den Produktionswerten dieses Albums profitieren, bei dem es darum geht, Songs aus den späten 50er und frühen 60er-Jahren so zu produzieren, wie sie ursprünglich aufgenommen wurden.“

Donovan wird im November und Dezember quer durch England touren und sein neues Material vorstellen. Das Album ‚Let It Be Me’ erscheint weltweit am 10. November.