Freitag, 07. November 2008, 18:38 Uhr

Christina Applegate: Zum Geburtstag ein neuer Busen

Zu ihrem 37. Geburtstag macht sich Christina Applegate ein ganz besonderes Geschenk: Nachdem ihr aufgrund einer Brustkrebserkrankung ihre beiden Brüste abgenommen wurden, findet der Wiederaufbau an ihrem Ehrentage statt. Am 25. November ist es dann soweit.

Die Schauspielerin (“Samantha Who”) selbst, sagte dazu im Magazin “TV Guide”: „Es wird eine ziemliche Prozedur für mich sein, bis alles fertig ist. Ja, es ist schwer. Es ist bescheuert. Aber ich bin kein Opfer.“

Die schwere Krankheit hat einiges im Leben der 36-Jährigen verändert – zu allem hat sie nun eine andere Einstellung. „An dem Tag, als ich herausfand, dass ich diese kleine Krankheit habe, habe ich mir ein Strandhaus gemietet. Du denkst dir irgendwie: ‚Auf was wartest du, damit du die Dinge machen kannst, die du willst, und von denen du immer geträumt hast?“, erzählte sie im ‚TV Guide‘.

„Morgen  oder gestern besitze ich nicht – heute ist alles, was ich habe. Und wenn ich mein heute nicht schön mache, dann bin ich morgen nur sauer. Ich bin ein Typ, der versucht, es durchzupushen. Aber jetzt nicht mehr. Ich setze mich viel für mich selbst ein. Wenn ich müde bin, dann frage ich nach der Zeit, die ich brauche. Ich lebe ein deutlich anderes Leben, als ich das vorher getan habe.“

Auf ihre neuen Brüste freut sich die Blondine jedenfalls schon. Sie könne ihre „süßen Brüste“ kaum erwarten, auch wenn sie vorher eine schwere Entscheidung treffen musste.

„Nachdem ich mich mir alle Behandlungsmöglichkeiten angesehen hatte, unterzog ich mich einer vorsorglichen doppelten Brustamputation. Für mich wollte ich die ganze Sache einfach loswerden. Das ist die Wahl, die ich getroffen habe, und es war eine schwierige“, so ihre damaligen Worte. „Ich werde süße Brüste haben, bis ich 90 bin. Ich werde die besten Brüste im Altersheim haben.“

Christina Applegate am Dienstag am Set von “Samantha Who”: FOTOS