Freitag, 07. November 2008, 10:04 Uhr

Megan Fox ist zu blass für "Transformers 2"

Die Schauspielerin Megan Fox ließ sich ans Set ihres neuen Films “Transformers: Die Rückkehr” eine Sonnebank liefern. Die 22-Jährige übernimmt ein zweites Mal den Part der Mikaela Banes in dem Science-Fiction-Streifen und verlangte laut Berichten von “Fox News” eine Sonnenbank am Filmset, weil sie sich zu blass für die Rolle fühlte.

Ein Insider aus Filmkreisen enthüllt die krassen Starallüren der Darstellerin: „Megan ließ ihre Assistentin bei der Firma ‚Sunset Tan’ anrufen und verlangte, dass eine Sonnebank geliefert werde – und zwar augenblicklich. Aber der Laden hatte keine parat und bot Megan an, ihr ein spezielles Bräunungsspray zu liefern. Das lehnte sie ab, weil sie eine Sonnenbank wollte.“

Trotz aller Allüren besticht Fox mit ihrer Schönheit: Simon Pegg, ihr Co-Star aus ‚New York für Anfänger’, bezeichnete die 21-Jährige als „die schönste Streberin“, die er jemals getroffen habe. „Wir waren früher mit den Dreharbeiten fertig und gingen noch in eine Bar. Megan und ich saßen in der Ecke, besoffen uns hoffnungslos und unterhielten uns spitze. Sie ist sehr klug und eigentlich ein kleiner Streber. Die Königin der Freaks – die schönste Streberin, die ich jemals gesehen habe.“ Gelaufen ist nichts zwischen den beiden, denn der 38-Jährige war Fox einfach zu alt. Er gesteht: „Sie hat mehrmals betont, dass ich alt genug sei, um ihr Vater zu sein.“ (BangMedia)