Montag, 10. November 2008, 13:51 Uhr

"Atomic Kitten"-Star Kerry Katona ist alkoholkrank

Das Geständnis ist so mutig wie schockierend: Kerry Katona, ehemalige Sängerin der Girlband “Atomic Kitten”, räumt ein, zur Alkoholikerin geworden zu sein. Katona war kürzlich für ein Interview in der englischen Fernsehshow “This Morning” aufgetreten, und wirkte dabei total betrunken. Nach dem Auftritt dementierte die 28-Jährige die Alkohol-Gerüchte (siehe Video unten) und erklärte, ihr seltsames Benehmen habe an dem Einfluss der Medikamente gelegen, die sie gegen eine Persönlichkeitsstörung einnehmen müsse.
Inzwischen klingt das alles anders: Katona gesteht, seit vier Jahren der Flasche verfallen zu sein. “Ich wurde vor vier Jahren als Alkoholikerin diagnostiziert. Das ist nicht bekannt, weil ich es noch nie zugegeben habe”, sagt die Künstlerin nun tapfer.
Die vierfache Mutter gibt außerdem zu, zur Zeit des Auftritts bei ‘This Morning’ regelmäßig bis zu 15 Wodka- oder Pfirsich-Schnaps-Kurze getrunken zu haben. Sie beschreibt ihren Zustand so: “Neben meiner Persönlichkeitsstörung ist das ein Kampf, den ich den Rest meines Lebens lang austragen muss.” Katona hat dem Alkohol allerdings nicht völlig abgeschworen, enthüllt die Musikerin, und erklärt trotzig: “Ja, ich trinke immer noch, wenn ich das möchte. Wie jede andere 28-Jährige auch.” Alkoholismus fängt schon viel früher an, als die meisten Menschen glauben, unterstreicht die Musikerin: “Manche Leute denken, dass ein Alkoholiker jemand ist, der die ganze Zeit trinkt, aber in Wirklichkeit kann es auch jemand sein, der sich zweimal im Monat voll laufen lässt.” Ihre Sucht wirft einen langen Schatten, verdeutlicht Katona. “Ich kann ohne einen Drink durch den Tag kommen, aber es ist schwer”, sagt sie und betont: “Ich kann mir selbst oder meiner Familie niemals versprechen, dass ich diese Sucht besiegen kann – aber ich gebe mein Bestes.” Ihr Bestes schließt allerdings einen Besuch bei den ‘Anonymen Alkoholikern’ aus: Katona ist sich sicher, ihr Problem auch alleine “in den Griff” bekommen zu können. FOTOS (BangMedia)

Kary Katona schlägt zurück:

x
YouTube Preview Image

Video: Youtube