Dienstag, 11. November 2008, 14:46 Uhr

Damit das klar ist: Lindsay Lohan sieht sich nicht als Lesbe

US-Schauspielerin Lindsay Lohan besteht darauf, nicht lesbisch zu sein. Die momentan mit DJane Samantha Ronson liierte Schauspielerin aus “Mean Girls” ist zwar in ihre Freundin schwer verliebt, beharrt allerdings darauf, nicht homosexuell zu sein. Auf die Frage, ob sie lesbisch sei, gab Lindsay ein wütendes ‘Nein’ zur Antwort. Nachdem sie Samatha jedoch als “wunderbar” bezeichnet und betont hatte, dass sie ihre Freundin “sehr liebt”, gab Lindsay doch zu, dass Frauen sie anziehen.

Auf die Frage, ob sie sich selbst als bisexuell betrachte, erwiderte die Schauspielerin: “Vielleicht, ja”. Der 22-jährige Star gab auch zu Protokoll, mit ihrem Liebesleben sehr geheimniskrämerisch umzugehen. Grund dafür ist die Angst, dass die Beziehung in die Brüche gehen könnte, wenn sie zu sehr in der Öffentlichkeit steht: “Ich habe das Gefühl, als würde das die Liebe verhexen. Sobald ich darüber rede, mit wem ich momentan ausgehe, ist einen oder zwei Monate später Schluss.”

Kürzlich kamen Gerüchte auf, dass die 31-Jährige Samantha ihrer Freundin während eines gemeinsamen Mexiko-Urlaubs einen Antrag machte. Lindsay besteht jedoch darauf, dass es keine Hochzeitspläne in absehbarer Zeit gibt. Nachdem sie behauptete, “irgendwann einmal” den Bund fürs Leben schließen zu wollen, wurde Lindsay ausweichend, wenn es darum ging, ob dies mit einem Mann oder einer Frau geschehen werde. Die Schauspielerin erklärte, sie wisse es nicht.

Auf ihrer früheren Probleme angesprochen, versicherte Lindsay, dass sie die volle Verantwortung dafür übernimmt. Bereits dreimal war die 22-Jährige auf Entzug, und verbrachte im Jahr 2007 auch schon einmal einen Tag im Gefängnis, nachdem sie Kokainmissbrauch und Fahren unter Drogeneinfluss gestanden hatte. Jetzt fühlt Lindsay jedoch, dass die Probleme hinter ihr liegen. (BangMedia)