Dienstag, 11. November 2008, 3:11 Uhr

Hat sich Madonna mit A-Rod hier verkrochen?

Obwohl Popdiva Madonna (50) und “New York Yankee” Alex Rodriguez (33) letzte Woche in Los Angeles waren, sah man sie nie zusammen. A-Rod besuchte zwar ihr Konzert, aber das wars dann wohl – dachten wir. Sicher hat das Promi-Paar einen Weg gefunden, doch noch zusammenzukommen, ohne ein Hotel benutzen zu müssen. Das Paar verschwand auf dem schicken Anwesen von Guy Oseary (36) in Beverly Hills, wo zumindest Madonna nächtigen durfte. Und der ist bekanntlich der Manager für beide Stars und seit neuestem auch im Beraterstab des Tickethändlers Viagogo, Europas führender Plattform für den Weiterverkauf von Veranstaltungstickets. A-Rod könnte dabei im Wagen des Managers hineingeschmuggelt worden sein: FOTOS

x

Ganz sicher aber ist wohl eher das hier:
Madonna lud ihre engsten Freunde zu einem Abendessen bei sich zu Hause in New York ein. Guy Ritchie ist dabei über die Gastfreundschaft seiner 50-jährigen Exfrau alles andere als glücklich. Ein enger Vertrauter des Regisseurs erklärt, wieso Ritchie genervt reagiert: “Das ist eine krasse Ohrfeige für Guy. Er und Madonna haben viele gemeinsame Freunde, mit denen sie weiterhin in Kontakt stehen.“ Einer von den ‘Doppelgängern’ steckte Ritchie die Aktion, weiß sein Bekannter: “Guy fand heraus, dass die Party stattfand, weil es ihm ein gemeinsamer Freund berichtete. Er war ziemlich angekotzt. Er empfindet es als große Respektlosigkeit ihm gegenüber.“
Am Tisch mit Madonnas Neuen saßen unter anderem die Society-Lady Ingrid Casares und Musikproduzent Victor Calderone. Die Beziehung zu A-Rod wird von den Medien immer wieder als ‘Rebound-Beziehung’ betitelt, die Madonna nur deswegen führt, um über die Trennung von Ritchie nach acht Jahren Ehe hinweg zu kommen. Die Sängerin ihrerseits dementiert, dass es überhaupt romantisch zwischen ihr und dem Sportler zugehe.  Der Insider enthüllt, wie schwierig Madonnas Ruf in der Öffentlichkeit die Scheidung für Ritchie macht: “Die unendlich vielen Geschichten im Sommer waren sehr peinlich für Guy. Er wollte mit der Wahrheit ans Licht treten und erzählen, dass er und Madonna sich getrennt haben. Aber da wurde ihm gesagt, er solle bis nach ihrer Tournee warten.“ Doch dem Filmemacher platzte nach kurzer Zeit der Geheimnistuerei der Kragen. “Am Ende wurde das Versteckspiel zu viel für Guy und er stellte klar, dass das Enden müsse. Als Ergebnis gibt es keine Liebe zwischen Guy und A-Rod und allein der Gedanke daran, dass der Typ all den gemeinsamen Freunden vorgestellt wird, ist zu viel für Guy.“
A-Rod jedoch weicht seiner neuen Flamme nicht mehr von der Seite: Nach dem heimeligen Essen mit ihren Bekannten plant er angeblich, Madonna auf ihrer ‘Sticky and Sweet’-Tour durch Südamerika zu begleiten. Der 33-Jährige möchte bei den Shows in Brasilien, Chile und Argentinien in der ersten Reihe stehen. Ein Insider aus Showkreisen berichtet: “Alex denkt darüber nach, nächsten Monat mit Madonna nach Südamerika zu gehen.“