Mittwoch, 12. November 2008, 12:56 Uhr

Boyzone: Prügelei im Suff mit Rihannas Band

Gerade erst vereint, und schon gibt’s Zoff: Die Jungs der englischen Boyband “Boyzone” gerieten betrunken in Streit mit der Band der R’n’B-Sängerin Rihanna. Der Tatort war Australien, der Auslöser Eifersucht: In Sydney baggerte ein Mitglied von “Boyzone” die Freundin eines Typen an, der mit Rihanna tourte. Ein Beobachter beschreibt, wie unerwartet es zum Streit zwischen dem Eifersüchtigen und Stephen Gately, Ronan Keating, Shane Lynch und Keith Duffy kam: „Der Freund des Mädchens sah wütend aus und plötzlich brach die Hölle aus, Fäuste flogen umher.“ Der Kampf glich allerdings eher einem riesigen Durcheinander als einer knallharten Schlägerei. „Die Jungs schlugen sich tapfer, obwohl sie sich kaum auf den Beinen halten konnten“, erzählt der Insider, und fährt fort: „Dann kam das Sicherheitsteam und löste den Streit auf. Sie alle hatten einen Schutzengel.“ Das fünfte Mitglied der Band, Mickey Graham, war nicht in Australien dabei, weil er an Erschöpfung leidet.
Gately gesteht, in die Rauferei verwickelt gewesen zu sein, wiegelt jedoch im “Daily Mirror” ab: „Ja, wir haben uns geprügelt. Aber das war alles nur ein Missverständnis.“ Barschlägereien lägen den Iren nun mal im Blut, scherzt er weiter: „Wir pflegen nur das Image der Iren, und frönen dem Alkohol.“ Die Geschichte mit dem Mädchen sieht er nicht so wild. Gately beschreibt seine Sicht der Dinge: „Es ging um die Freundin eines Bandmitgliedes von Rihanna. Wir wollten uns nur unterhalten und nett sein, und dieser Typ ging uns voll an. Es war sein Mädchen, und dann wurden auch alle anderen Jungs der Band sauer auf uns – so läuft das nun mal.“
Laut dem Musiker passierte der ganze Trubel, nachdem die Jungs mit einem engen Freund, dem ehemaligen “Westlife”-Sänger Brian McFadden, der jetzt mit Freundin Delta Goodrem in Sydney lebt, ein lange Kneipentour hinter sich hatten. Bandkollege Lynch unterstreicht: „Wir hatten seit zwei Wochen nicht geschlafen!“ (BangMedia)

Rihanna und Chris Brown in Australien: FOTOS