Mittwoch, 12. November 2008, 10:52 Uhr

Jesse Metcalfe stürzt nach Aftershow- Party 12 Meter tief vom Balkon

Jesse Metcalfe, Star aus “Desperate Housewives”, fiel in der Nacht vom Montag von einem 12 Meter hohen Balkon in Monaco und musste im Krankenhaus behandelt werden. Das Drama fand statt, nachdem Metcalfe am vergangenen Wochenende die “MTV World Music Awards” in Monaco moderiert hatte. Der Unfall ereignete sich bei der Aftershow-Party in dem bekannten “Jimmy’z Club” in Monaco. Dort hatte sich der 29-Jährige auf ein Balkongeländer gesetzt und war plötzlich nach hinten gekippt. Ein Sprecher des jungen Mannes sagte gestern: „Jesse hatte eine schweren Unfall in Monaco. Auf der Aftershowparty fiel er vom Balkon. Er stürzte knapp 12 Meter tief, zwei Stockwerke. Er war bewusstlos und wurde in ein Krankenhaus in Monaco gebracht.“ Zum Glück ist Metcalfe außerhalb jeglicher Gefahr. Sein Sprecher betont: „Jetzt ist er zurück in London. Er wurde ins Hospital gebracht und über Nacht dort behalten. Heute Nachmittag hat er eine Kernspintomographie und wir hoffen, dass er danach nach Hause kommen darf. Jesse weiß, dass er glücklich davon gekommen ist. Der Unfall hätte tödlich enden können.“ Der Schauspieler stehe noch unter Schock. „Es war eine sehr furchteinflößende Erfahrung für ihn und alle, die ihn fallen sahen. Es war ein hässlicher Sturz“, schildert der Sprecher die Angelegenheit weiter. Zum Glück ist der Schauspieler auf dem Weg der Besserung: „Ich komme gerade aus dem Krankenhaus, und es geht ihm besser“, erzählt Metcalfes Vertrauter, fügt allerdings hinzu: „Er kann kaum laufen, weil er sein Bein fast nicht bewegen kann.“ „Er hat sich einer Kernspintomographie unterzogen, die beweisen konnte, dass sein Gehirn keinen Schaden genommen hat“, atmete sein Sprecher auf.

x
Schon vor und während der Award-Verleihung hatte es Komplikationen zwischen Metcalfe und den Organisatoren gegeben: Der 29-Jährige war außer sich vor Wut, als eines der Videos, das er ansagen sollte, nicht bereit war und er hilflos auf der Bühne stand. Bevor das Spektakel überhaupt losgehen konnte, musste Metcalfe zwei Stunden warten. Ein enger Vertrauter des Kaliforniers beschreibt, wie sauer der Star wegen der schlechten Organisation war: „Jesse war frustriert, weil er fand, die Organisation war eine Schande und schlecht. Es sind eine Menge Dinge passiert, die nicht passieren hätten dürfen.“ FOTOS (BangMedia)

Jesse Metcalfe am Freitag bei der Ankunft in Nizza: FOTOS