Donnerstag, 13. November 2008, 21:49 Uhr

Marcel Reich-Ranicki geht auf die Barrikaden

Ganz schön witzig, was die Berliner Kreativagentur Scholz & Friends Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki zumuten! Sie zeigen den 88-jährigen Dickkopf, wie er auf aufgetürmten, ausrangierten Fernsehgeräten thront. Das neue, topaktuelle Anzeigenmotiv aus der preisgekrönten Serie “Dahinter steckt immer ein kluger Kopf” ist seit dem 8. November in Zeitungen und Zeitschriften, im Internet und natürlich beim Auftraggeber, der F.A.Z., zu sehen.

Wenige Wochen zuvor hatte der ehemalige Literaturchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung das deutsche TV-Programm als „Blödsinn“ abgestempelt und den Deutschen Fernsehpreis für sein Lebenswerk abgelehnt. Eine der wenigen interessanten Sendungen, die es überhaupt noch gebe, sei die Tagesschau, so der renommierte Kritiker am Rande des Foto-Shootings für die vielfach ausgezeichnete Bilderserie. Jungen klugen Köpfen möchte Reich-Ranicki daher mit auf den Weg geben, anstatt Wertloses im Fernsehen anzuschauen, lieber „vernünftige, intelligente Bücher und Zeitungen“ zu lesen. „Da gibt es nicht viele, aber es gibt schon solche“, sagte Reich-Ranicki, der von 1973 bis 1988 den Literaturteil der F.A.Z. leitete.

Seit mehr als zehn Jahren setzt Scholz & Friends die mit einem Effie und zahlreichen Kreativpreisen ausgezeichnete Kampagne mit dem Claim „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“ für die F.A.Z. in Szene. Herausragende Persönlichkeiten aus allen gesellschaftlichen Bereichen posieren – stets hinter der aufgeschlagenen Zeitung – für das Qualitätsblatt.

x

Mit Dank an Scholz& Friends.