Donnerstag, 13. November 2008, 13:40 Uhr

Natalie Portman ist genervt von ihren Eltern

Die Frau hat Probleme wie Otto-Normalverbraucher: Denn Hollywoodstar Natalie Portman tut sich verdammt schwer damit, wieder bei ihren Eltern zu wohnen. Die 27-Jährige lebt nämlich seit kurzem wieder in ihrem Elternhaus und enthüllt, dass es einige Punkte gibt, die zu Streitereien führen. In einem Interview klagt sie: „Im Moment bin ich obdachlos und lebe wieder bei meinen Eltern. Es ist hart.“ Dabei sah es am Anfang so viel versprechend aus. Portman erinnert sich: „Zu Beginn war es cool, weil ich gutes Essen bekommen habe und meine Wäsche gemacht wurde. Aber es hat sich verschlechtert.“
Der gezwungene Rückzug kam angeblich, weil sich Portman und ihr Lover Devendra Banhart getrennt haben. Ein enger Vertrauter des Folksängers enthüllt: „Natalie und Devendra haben Schluss gemacht. Sie werden Freunde bleiben, brauchen aber Zeit und Raum für sich.” Noch im April wurden Portman und ihr bärtiger Freund knutschend mit dunklen Mänteln und Sonnenbrillen beim Bummeln durchs West Village von New York, beobachtet.
Die 27-jährige Darstellerin war in der Vergangenheit bereits mit Schauspielkollegen Jake Gyllenhaal, Zach Braff und Gael Garcia Bernal liiert. Trotzdem – oder vielleicht genau deswegen – hat sie kürzlich geschworen, niemals zu heiraten. In einem Interview sagte sie klipp und klar: „Ich bin monogam. Aber ich steh gar nicht aufs heiraten. Irgendwie hasse ich den legalen Aspekt der ganzen Sache. Was hat der Staat mit Liebe zu tun?“ (BangMedia)