Samstag, 15. November 2008, 13:20 Uhr

Pink fährt auf Gartenarbeit ab

In ihrem aktuellen Video zu “So What” fährt Sängerin Pink auf einem Rasenmäher durch die Straßen und auch im echten Leben liebt die 29-Jährige ihr Gemüsebeet und ihren Kräutergarten. “Ich habe ein biologisches Gemüsebeet mit vier Gewächsbeten. Ich züchte Gurken, Tomaten, Melonen, Peperoni, Spinat, Grünkohl und Chilischoten”, zählt Pink auf und ergänzt die Liste sogar noch: “Außerdem wachsen bei mir Sonnenblumen, Ringelblumen und Kräuter, wie Basilikum und Majoran. Ich liebe es, dort in meinen Gummistiefeln zu graben.”

Was ihre Pflanzen angeht, lässt sich Alecia Moore, wie Pink mit bürgerlichem Namen heißt, auch nicht reinreden. Sie betont: “Ich bin der Chef. Ich habe keine Mitarbeiter, sondern mache alles selbst.” Wie sie auf ihr neues Hobby gekommen ist? Durch ein schlaues Buch, natürlich. Pink verrät: “Ich habe vor kurzem ein Buch gelesen, das den Titel trägt: ‘Wie man frei ist’. Tom Hodgkinson hat es geschrieben und sagt, wenn du wirklich unabhängig sein willst, brauchst du einen eigenen Garten.”

In einem Interview mit dem Magazin “Q” räumt die Rockerin dann auch gleich mit dem Vorwurf auf, ihre neue Leidenschaft sei “uncool”. Sie stellt klar: “Es ist total Punk Rock, da draußen im Garten zu sein und sein eigenes Essen anzubauen!” (BangMedia)