Sonntag, 16. November 2008, 10:27 Uhr

Lily Allen will Schauspielerin werden

Das britische Popschnuckelchen Lily Allen möchte Schauspielerin werden. Die 23-Jährige steckt gerade mitten in Vorbereitungen, um im Februar ihr zweites Album “It’s Not Me, It’s You” zu veröffentlichen und nimmt sich dennoch die Zeit, sich über einen Karrierewechsel zu informieren: Ihre Freunde enthüllen, dass Allen ihren Vater, Schauspieler Keith Allen, gefragt hat, ihr bei einem Start als Aktrice unter die Arme zu greifen.

Ein guter Bekannter der Londonerin verdeutlicht allerdings, dass Allen fürchtet mit diesem Schritt ihrer Popkarriere zu schaden: “Sie glaubt, es könnte sie aus dem Rampenlicht bringen und das findet sie schwer zu verdauen. Obwohl natürlich alle potentiellen Rollen keine No-Name-Sachen wären.” Was momentan allerdings mehr zählt, als Träume, ist ihre zweite Platte. Ihr Freund beschreibt: “Die nächsten sechs Monate sind die wichtigsten ihres Lebens. Sie gewinnt die Kontrolle zurück.”

Und Kontrolle ist wichtig für die junge Frau: Allen erlitt im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt, bevor ihre Beziehung zu “Chemical Brothers”-Star Ed Simmons in die Brüche ging. Ihre Freunde wissen, dass die Musikerin sich seither nach Stabilität sehnt und bereit ist, ihre schmerzliche Vergangenheit hinter sich zu lassen. Ein enger Vertrauter von Allen enthüllt, wie kritisch die Engländerin ihre Karriere sieht: “Lily ist in den letzten paar Monaten sehr gewachsen. Sie ist der Meinung, dass der Erfolg sie zu einem menschlichen Krüppel gemacht hat und will sich da unbedingt selber rausziehen.”

Allens Bruder Alfie ist auch Schauspieler. Der 22-Jährige war in einer Nebenrolle in dem Historiendrama “Abbitte” zu sehen und löst “Harry Potter”-Star Daniel Radcliffe in dem Theaterstück “Equus” ab, wenn die Show auf Tour geht.