Montag, 17. November 2008, 11:42 Uhr

Beyonce Knowles will endlich Bond-Girl werden

Sängerin Beyonce Knowles träumt von einer Rolle als Geliebte von Super-Spion James Bond. Der Star würde alles geben, um neben Daniel Craig, der gerade das zweite Mal den Bond in “Ein Quantum Trost” gibt, vor der Kamera zu stehen. Sie schwärmt: „Ich wäre liebend gerne das Bond Girl.“ Knowles möchte allerdings nicht auf den Part des heißen Sidekicks reduziert werden: Sie will ihr schauspielerisches Talent in den verschiedensten Rollen beweisen. Die 27-Jährige beschreibt, wie wichtig ihr die Schauspielerei in den letzten Jahren geworden ist: „Bis vor kurzem hat mir Filme drehen nicht den gleichen Kick gegeben, wie die Musik. Aber als ich meinen letzten Streifen ‚Cadillac Records’ gemacht habe, hatte ich plötzlich die gleiche Bewusstseins erweiternde Erfahrung, wie ich sie gewöhnlich auf der Bühne habe – nur eben auf der Leinwand.“ So wie sie wundervolle Balladen singt, fühlt sich Knowles auch auf der Leinwand eher zu großen Gefühlen hingezogen. Sie verdeutlicht: „Ich will Filme machen, die emotional sind.“ An ihre neue Rolle vor der Kamera muss sich die Amerikanerin allerdings erst gewöhnen, für sie war der Schritt nach Hollywood kein leichtes Unterfangen. „Ich werde ängstlich und nervös, wenn es ums schauspielern geht, aber ich weiß, dass das bald vergehen wird und dass ich besser werde, wenn ich neue Filme drehe“, erklärt Knowles.
Nach ihrer düsteren Darstellung der Beth Charles im bevorstehenden Thriller ‚Obsessed’ plant die Entertainerin, sich fröhlicheren Charakteren zuzuwenden. Dafür benutzt sie ihre Fähigkeit, sich in andere hinein zu fühlen: „Ich bin jemand, der den Schmerz und die Freude anderer Menschen spürt. Ich kann durch sie das spüren, was sie bewegt.“ Bei all den Gefühlen, die sie durchströmen, wird es Zeit für positive Emotionen, verdeutlicht Knowles: „ Ich liebe Komödien, aber der letzte Film, den ich gemacht habe, war ein Thriller. Nach dem kommenden Film habe ich für eine Weile genug davon. Ich will loslegen und eine Komödie oder etwas Ähnliches drehen.“ “Cadillac Records” kommt voraussichtlich 2009 in die Kinos.