Montag, 17. November 2008, 11:33 Uhr

Michael Jackson: 5 Millionen-Euro Klage am Hals

Michael Jackson muss sich mal wieder vor Gericht verantworten. Der arabische Scheich Abdulla Al-Khalif von Bahrain erklärte jetzt, Jackson habe einen Plattenvertrag nicht erfüllt. Deshalb fordere er Schadenersatz und einen Gewinnausfall von umgerechnet 5 Millionen Dollar. Der 50-jährige Sänger habe schließlich für eine Autobiografie, zwei Alben und ein Musical bei Prinz Abdulla unterschrieben. Dafür soll Jackson im Juni 2005 als Vorschuß schon mal einen Rolls Royce im Wert von umgerechnet 210.000 Euro bekommen haben. Von Michael Jackson hörte er aber gar nichts mehr. Mehr