Dienstag, 18. November 2008, 16:00 Uhr

Heulsuse Angelina Jolie - Das Video

Hollywood-Star Angelina Jolie hat bei einer Pressekonferenz zu ihrem neuen Film „Changeling“ zu weinen angefangen, als sie auf ihre Mutter angesprochen worden ist. Marcheline Bertrand, franko-kanadische Mutter der 33-Jährigen, war im Januar 2007 einem Krebsleiden erlegen. Nun konnte ihre Tochter die Emotionen nicht mehr länger zurückhalten. Bei der in London abgehaltenen Informationsveranstaltung beschrieb Jolie ihre Mutter wie folgt: “Sie war wirklich lieb und nie verärgert – sie konnte beim besten Willen nicht fluchen. Wenn es jedoch um ihre Kinder ging, konnte sie sehr leidenschaftlich sein, also ist diese Geschichte sehr stark auch die ihre. Sie war diese Frau, der ich vertrauen konnte, die diese Eleganz und Stärke besaß. Sie wusste, dass es einfach richtig war so.“
Jolie bestätigte auch, Tom Cruise im neuen Spionage-Thriller “Edwin A. Salt” zu ersetzen, und bestritt die kürzlich aufgekommenen Gerüchte um ihren Rückzug aus dem Schauspiel-Geschäft. Die mit Brad Pitt liierte sechsfache Mutter berichtete dazu: “Ich mache keine Ruhestandsankündigung. Ich habe eine große Familie und viel Verantwortung zu Hause, und ich habe das große Glück aus finanziellen Gründen nicht durchgehend arbeiten zu müssen. Ich fühle mich nur privilegiert, viel zu Hause sein zu könne. Vielleicht höre ich irgendwann schon mit der Schauspielerei auf.“

x