Mittwoch, 19. November 2008, 12:56 Uhr

Tom Cruise und Katie Holmes feiern ihren Hochzeitstag zu Hause

Das ist wahrer Familiensinn: Statt die Kinder zur Großmutter abzuschieben und die ganze Nacht Champagner in rauen Mengen zu trinken, haben Tom Cruise und seine Gattin Katie Holmes ihren Hochzeitstag gemeinsam mit Tochter Suri (2) und Cruises Kids aus erster Ehe mit Nicole Kidman, Isabella (15) und Connor (13), zu Hause gefeiert.  Das Paar musste die Feierlichkeiten allerdings um einen Tag auf Montag, den 17. November, vorverlegen, weil Holmes für ihre Dienstagsvorstellung des Broadway-Musical ‘All My Sons’ fit sein musste. Gleich nach dem intimen Familiendinner setzte sich die Schauspielerin allein in den Flieger nach New York, um am nächsten Tag ausgeruht auf der Bühne stehen zu können.
Die beiden Showbiz-Ikonen hatten sich am 18. November 2006 auf einem italienischen Schloss das Ja-Wort gegeben. Zu den Gästen der Traumhochzeit hatten damals Victoria Beckham, Jennifer Lopez, Will Smith plus Gattin Jada Pinkett-Smith sowie verschiedene Priester der Scientology-Kirche gehört. Sowohl Cruise als auch Jada Pinkett-Smith sind Mitglieder der Sekte.
Auf die Zeremonie angesprochen, schwärmte Tom im vergangenen Jahr: “Es war wunderschön. So groß es von außen auch aussah, es war eine sehr persönliche Erfahrung und etwas, dass ich niemals vergessen werde.“
Cruise konnte in seinem Leben bereits Erfahrungen in Sachen Ja-Wort sammeln: Er war bereits mit Mimi Rogers und Nicole Kidman verheiratet. Für Holmes war es hingegen das erste Mal vor dem Altar. Inzwischen gibt es auch erste Reaktionen auf Tom Cruises Rolle in „Valkyrie“, der unfreiwillig komisch sei, wenn Cruise „Heil Hitler“ sagt… So die  Meinung von Zuschauern, die erste Previews gesehen haben.