Donnerstag, 20. November 2008, 15:20 Uhr

Britney Spears will Fußballunterricht von David Beckham

Popstar Britney Spears spielt für ihr Leben gerne Fußball und wünscht sich nichts sehnlicher, als ein paar Insider-Tipps von David Beckham zu bekommen. „David Beckham ist mein Lieblingsspieler“, schwärmt die 26-Jährige und fügt hinzu: „Und er ist so süß! Ich spiele nicht besonders gut Fußball und brauche jemanden, der mir hilft – vielleicht kann er es ja!“ Spears, die in der bevorstehenden Doku “Britney: For the Record” einen Seelenstriptease hinlegen will, gesteht, dass sie oft genervt davon ist, wie sehr sie sich selber unter Druck setzt. Im englischen Magazin ‚OK!’ benennt sie ihr Dilemma: „Ich bin manchmal eine extreme Perfektionistin. Das hat seine guten Seiten, aber auch seine schlechten. Ich bin niemals völlig zufrieden.“ Zufriedenheit sei ein zweischneidiges Schwert, unterstreicht die Künstlerin: Jeder will sie erreichen, doch nur die, die wenig erwarten, schaffen das auch. „Ich glaube zwar, dass du niemals wirklich zufrieden sein darfst weil das bedeutet, dass du dir Grenzen setzt. Aber irgendwann wirst du verrückt, weil du mit dem Endprodukt nie zufrieden bist. Du denkst dir immer: ‚Man, hätte ich das noch anders gemacht, wäre es wahrscheinlich viel besser.’“, beschreibt Spears ihren Balanceakt. (BangMedia)