Freitag, 21. November 2008, 14:47 Uhr

Reese Witherspoon hat es mit dem Heiraten nicht eilig

Schnell unter die Haube? Das ist nichts für Hollywood-Schnuckelchen Reese Witherspoon. Denn die Ehe mit ihrem neuen Lebensgefährten Jake Gyllenhaal kann warten. Der Grund für ihr zögerliches Verhalten ist dabei ihre Scheidung von Schauspieler Ryan Phillippe, mit dem die 32-Jährige zwei Kinder hat. Ihre Einstellung zur Institution Ehe hat sich seit dem Erlebnis offenbar geändert, unterstreicht die Filmdiva: “Die Familie ist alles, was man hat im Leben. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das auch von der Ehe denke. Offensichtlich bin ich noch nicht lange genug aus einer Ehe draußen, um es wieder zu tun. Irgendwie stellst du deine Familie wieder her. Du findest eine Familie mit Leuten, die aus einem bestimmten Grund in dein Leben gehören“, sinniert die Blondine in der US-Zeitschrift “Parade”. Warum die Ehe zwischen dem einstigen Traumpaar in die Brüche ging, ist bis heute nicht bekannt. Die Aktrice hat immerhin geschworen, ihrem Ex niemals die ganze Schuld in die Schuhe schieben zu wollen: “Es gibt Dinge in meinem Leben, die schwer wieder auszusöhnen sind – wie die Scheidung. Manchmal ist es sehr schwierig, zu verstehen, wie es möglich war, dass es passierte. Jemand die Schuld zuschieben, ist so einfach“, erklärt Witherspoon weiter.
“Wenn Du falsche Entscheidungen triffst, musst Du die Verantwortung für sie selbst übernehmen. Alles, worauf ich hoffen kann, ist, dass ich etwas daraus gelernt habe, und dass ich nicht dieselben Entscheidungen noch einmal treffen werde.“ (BangMedia) Reese Witherspoon gestern Abend bei der Premiere ihres Films “Four Christmases”: FOTOS

x