Samstag, 22. November 2008, 11:57 Uhr

"The Wrestler" Mickey Rourke rollt Hollywood von hinten auf

Der Mann überrascht mit dem Mut zur ungetoppten Häßlichkeit. Aber eine Alternative bleibt dem Ex-Boxer Mickey Rourke (56) eh nicht nach all den Botox-Spritzen und Gesichtsoperationen. Mitte Dezember startet sein letzter Film “The Wrestler” in den US-Kinos. Kein Film wurde in letzter Zeit so von seinem Hauptdarsteller dominiert. Der Film ist eine ganze One-Man-Show!  Aranovky (39) hat „The Wrestler“ schon zu Hochschulzeiten geplant, aber sämtliche Produzenten hatten abgelehnt.  Schon kursieren Gerüchte, seine Rolle könnte den Bad Guy aus Hollywood einen Oscar und/ oder einen Golden Globe bescheren. Rourke war schon der unumstrittene Star der 65. Filmfestspiele von Venedig. Er gewann zwar keinen Preis, dafür bekam US-Regisseur Darren Aronofsky den “Goldenen Löwen” für diesen Film.
In dem Film geht es um das Leben des Wrestlers Randy “The Ram” Robinson, der nach Erfolgen in der Achtzigern wegen eines Herzinfarkts aufhören musste und es Jahre später noch einmal wissen will. Er will wieder in den Ring, er will den Kontakt zu seiner entfremdeten Tochter (Evan Rachel Wood) verbessern und für eine Liebe finden, die anhält.

x
YouTube Preview Image

Videos: Youtube