Sonntag, 23. November 2008, 21:43 Uhr

Chris Martin will sich von Coldplay trennen

Coldplay-Superstar Chris Martin schickt sich an seine Band zu verlassen und eine Solokarriere zu starten. Allerdings hat er mit Coldplay für kommendes Jahr noch einen vollen Terminkalender und für Ende 2009 ist das letzte Album der Band mit einer Reihe von Konzerten geplant. So dürfte seine Solo-Laufbahn nicht vor seinem 33. Geburtstag im März 2010 beginnen. Auf dem College lernte er 1996 Guy Berryman, Jonny Buckland und Will Champion kennen, mit denen er eine der weltweit erfolgreichsten Bands gründete. Für das vierte Album “Viva la Vida or Death and All His Friends” wurde eigens Elektro-Legende Brian Eno verpflichtet, der die Band, die schon Auflösungsgedanken hatte, massiv unterstützt hat.

UPDATE 4. Dezember 2008: Martin relativierte seine Trennungsabsicht gegenüber der Musikzeitschrift “Rolling Stone”: “Wir verfahren so, als wäre jedes Album unser letztes, weil das die einzige Art ist, wie es funktioniert. Man muss Fristen haben. Das bedeutet, dass wir alles, was wir können, in das nächste Jahr stecken und nicht weiter denken. Wir sagen das immer und wir meinen es immer. Aber jedes Mal, wenn wir das sagen, schreibt jemand, dass es vorbei ist. Ich denke nicht, dass wir uns jemals auflösen, wir haben noch viel zu tun, bevor wir 33 sind.”

Comedy-Star Chris Martin  spielt einen bekotzten “Rockstar”:

x
YouTube Preview Image

x

Haben “Coldplay” ihren Song “Viva La Vida” von einer New Yorker Indie-Band namens “Creaky Boards” geklaut? Klingt so:

x

 

Videos: Youtube, Funny Or Die