Sonntag, 23. November 2008, 19:15 Uhr

Madonna bietet sich Britney als Ersatzmutter an

Nach ihrer Blitz-Scheidung konzentriert Popdiva Madonna nun offenbar alle Kraft darauf eine Reihe von Hollywood-Stars zum  Kabbalah-Glauben zu bekehren. Erstes Ziel und zweiter Versuch: Britney Spears – sowie Madonnas guter Freund, Basketballstar Alex Rodriguez. Britney hatte Madonna die enge Freundschaft nach der Geburt ihres zweiten Sohnes Jayden James gekündigt: “Ich beschäftige mich nicht mehr mit Kabbalah. Mein Baby ist meine Religion.” Madonna sieht sich inzwischen als Ersatz-Mutter für Britney und hat ihrer eine Suite in ihrer New Yorker Homebase angeboten. FOTOS