Dienstag, 25. November 2008, 11:56 Uhr

Amy Winehouse: Nach Kollaps wieder im Krankenhaus

Amy Winehouse wurde am Sonntag nach einem Zusammen- bruch wieder mal in eine Londoner Klinik eingewiesen. Dem voraus ging am Samstag offenbar ein erbitterter Streit am Telefon mit ihrem Ehemann Blake Fielder-Civil. Ein enger Vertrauter von Winehouse beschreibt, wie es zu dem Zusammenbruch gekommen ist: “Amy und Blake haben sich angebrüllt. Nach dem Telefonat stand sie völlig neben sich und ist einfach ausgeflippt.” In ihrer Verzweiflung stürzte sich die Musikerin in einen Rausch aus Drogen und Alkohol. Ihr Bekannter verrät: “Sie ging aus und hörte nicht auf, bis sie am Sonntag auf dem Boden ankam.” Der Freund kennt Ausraster wie diesen zu genüge. Er warnt: “Sie ist schon mehrmals nach Gelagen wie diesem im Krankenhaus gelandet. Wenn sie so weiter macht, wird einer dieser Ausrutscher ihr Letzter sein.”
Winehouse hat ihren Gatten nicht zu Gesicht bekommen, seit er am 5. November aus dem Gefängnis entlassen wurde – und zahlt trotzdem seine 37.500 Euro teure Entziehungskur. Ein Freund der Sängerin beschreibt, dass Fielder-Civil der Auslöser für den miserablen Zustand von Winehouse sei: “Während Blake hinter Gittern saß, sah es so aus, als würde Amy ihr Leben wieder in den Griff bekommen.” Amys Sprecher hatte eine putzige Erklärung für den Zusammenbruch parat: Sein Schützling habe eine „negative Reaktion auf die Kombination seiner Medikamente“ gezeigt und sei deswegen ins Krankenhaus gebracht worden. Ein weiterer Insider aus Kreisen der 25-Jährigen beschreibt, Winehouse müsse sich verschiedenen Tests unterziehen, damit die Ärzte feststellen können, welche Medikamente sie ihr verschreiben können. “Sie nimmt Ersatzmittel gegen ihre Drogensucht und hat zuvor negative Reaktionen auf die Mittel gezeigt. Die Ärzte wollen herausfinden, warum das passiert.” (BangMedia) Mehr

Neues auch zur angeblichen Trennung von Blake Civil-Fielder: Jetzt wandte sich Amys Anwalt an die Öffentlichkeit und nennt die Meldungen “Alles Quatsch!”. Amy habe sich nicht von ihrem Mann getrennt und auch nie etwas in dieser Richtung gesagt.

Und auch das ist neu: Blake wollte übrigens seinen Prozess wegen Körperverletzung und Behinderung der Justiz neu aufrollen und sich nach Möglichkeit freisprechen lassen. Als der zuständige Richter davon erfuhr, ermunterte er Blake öffentlich, er möge doch lieber seinen Entzug erfolgreich fortsetzen.