Dienstag, 25. November 2008, 18:34 Uhr

Endlich! Die "Bild"-Paparazzo-Kamera für 69,99 Euro ist da!

Die “Bild”-Zeitung will nun ihre Leser-Paparazzi-Fotos um Katastrophen-Videos ihrer aufmerksamen Leser erweitern. Die technischen Voraussetzungen dafür bietet eine leicht zu bedienende Videokamera, die die Firma “Creative” in Kooperation mit “Bild-Online” ab 4. Dezember 2008 in 3000 Lidl-Filialen anbietet. Das Besondere an der “Leserreporter-Kamera” ist: Der geneigte Laien-Paparazzo muß die für 69,99 Euro zwar selber hinblättern, dafür enthält der Flachmann eine Upload-Möglichkeit der Videos direkt zum Online-Portal unseres Lieblings-Klatschblattes! Bild-Chefredakteur Kai Diekmann megastolz: “Die Einbindung von Leserreportern hat sich in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt. Das wollen wir jetzt auch auf den Videobereich übertragen. Der so genannte User-Generated-Content ergänzt die Arbeit der professionellen Journalisten ideal, denn die Redaktionen können nicht überall auf der Welt immer vor Ort sein, wenn sich für die  Berichterstattung interessante und relevante Dinge ereignen. Deshalb sind Leserfotos in vielen Medien heute schon eine Selbstverständlichkeit. Videos von Leserreportern sind der nächste  Schritt in dieser Medienevolution.”

Die nur 90 Gramm leichte “BILD.de Leserreporter-Kamera” mit 2 GB Speicherkapazität und einer VGA-Auflösung von 640 x 480 ist optimal, um mal schnell und unkompliziert Videos aufzunehmen. Die Pocket- Kamera eignet sich besonders aufgrund ihrer idiotensicheren Bedienung und der Upload-Funktion über einen integrierten USB-Anschluss für die Leserreporter.

x

Foto: Creative