Mittwoch, 26. November 2008, 14:01 Uhr

Alles über die Luxus-Hundehütte für 294.000 Euro mit Plasma-TV

Eine durchgeknallte britische Schönheitschirurgin, die zu Recht gern anonym bleiben möchte, plant in Cirencester, 150km nordwestlich von London, ihrer deutschen Dogge diesen exklusiven High-Tech- Palast zu bauen. Der Hund schläft dann nicht nur auf temperaturüberwachtem Schaf-Fell in eigenem Schlafzimmer, sondern hat auch noch einen 52-Zoll Plasma Fernseher an der Wand und einen eigenen Spielplatz. Frauchen braucht sich überhaupt nicht mehr um ihren Vierbeiner zu kümmern, es gibt eine vollautomatische Wasser- und Hundefutter-Zufuhr. Und es gibt sogar einen Whirlpool. Madame guckt aber mal via “Dog Vision”-Überwachungskamera, ob in dem Palast alles in Ordnung ist. Kostenpunkt des Projekts umgerechnet 294.000 Euro. Die Baugenehmigung wurde inzwischen erteilt, im Frühjahr soll es losgehen. Die Architekten haben den Palast aus Glas, Zink und Kalkstein entworfen – ihr erster Auftrag übrigens für einen Hund. Der nächste Auftrag sollte dringend die Errichtung einer Klapsmühle für Frauchen selber sein. FOTOS

x

Screenshot: Daily Mail