Mittwoch, 26. November 2008, 11:11 Uhr

Penelope Cruz und Javier Bardem getrennt

Das einzige Hollywood-Paar, dass Spanien zu bieten hat, Penelope Cruz und Javier Bardem, sind ist Gerüchten zufolge am Ende ihrer Beziehung. Die Aktrice, die erst seit August mit den Oscar-Gewinner liiert ist, ist angeblich außer sich vor Wut, weil Bardem lieber arbeitet, als sie zu küssen: Cruz und ihr Lover hatten abgemacht, sich nach den Drehabreiten zu Cruzes Film “Vicky Cristina Barcelona” ein Jahr Auszeit zu nehmen, um ihre frische Liebe zu genießen. Stattdessen hat Bardem eine Rolle in Gonzales Inarritus neuem Film “Biutiful” (wird tatsächlich so geschrieben!) angenommen.
Ein enger Freund der Spanierin beschreibt den Streit der beiden: „Penelope und Javier wollten nach ‚Vicky Cristina Barcelona’ ein Jahr pausieren, um sich auf ihre Beziehung zu konzentrieren und sich mehr Zeit füreinander zu nehmen. Aber Javier konnte der Versuchung von Gonzales Inarritus neuem Film einfach nicht widerstehen.“ Cruz findet das Verhalten ihres Geliebten mehr als egozentrisch. Ihr Vertrauter weiß, warum: „Sie hat einige tolle Rollen abgelehnt, weil sie sich an den Plan halten wollte.“ Ironischer Weise wird “Biutiful” in Spanien, Cruzes Heimatland, gedreht werden.
Noch vor kurzem hatte ihr Bruder Eduardo geplaudert, dass seine Schwester und Bardem ein Kind aus Indien adoptieren wollen. In einem Interview verriet er: „Sie bewundert Angelina Jolie und hat schon immer gesagt, dass sie das Gleiche tun will. Sie will ein Kind aus Indien adoptieren, wenn die Zeit reif ist.“ (BangMedia)