Donnerstag, 27. November 2008, 11:28 Uhr

Christina Aguilera holt sich Tipps bei Nicole Richie

Christina Aguilera holt sich Tipps in Sachen Mutterschaft. Und das bei keiner Geringeren, als “Simple Life”-Blondchen Nicole Richie. Die Musikerin, die im Januar ihren Sohn Max zur Welt brachte, traf Richie, deren Tochter Harlow ebenfalls zehn Monate alt ist, und war begeistert, sich noch ein paar Tipps in Sachen Kindererziehung abholen zu können. Aguilera enthüllt: „Ich kannte Nicole kaum. Aber weil unsere Sprösslinge nur einen Tag auseinander sind und über gemeinsame Freunde hatte ich die Chance, mich mit ihr zu unterhalten. Ich war total von den Socken, was für eine tolle Mutter sie ist!“ Die Sängerin im berühmten Transen-Outfit steht dazu, sich ein paar Tipps geholt zu haben. Sie verdeutlicht: „Ich habe sie sogar um Rat gefragt, weil sie viele gute Dinge mit ihrer Kleinen macht. Sie ist ein wenig strenger, als ich, wenn es um Spielzeug geht. Sie ist eine tolle Frau.“
Aguilera verteidigt ihre neue beste Freundin auch gleich, die vor der Geburt ihrer Tochter vor allem durch ihren harten Partystil aufgefallen ist. Laut Aguilera hat sich Richie um 180 Grad gedreht. „Sie geht nicht mehr so viel aus“, erzählt die Musikerin und unterstreicht: „Sie geht manchmal zu einem Dinner. Es ist unumgänglich, dass du dich weiter entwickelst, wenn du ein Kind kriegst. Jeder, der jemandem Kummer bereitet, weil er zu viel ausgeht, will nur negativ sein und ein Drama kreieren und ich habe nichts Schlechtes über Nicole zu sagen. Das wollte ich nur sagen.“