Donnerstag, 27. November 2008, 14:12 Uhr

Michael Mittermeier: "Es laufen zuviele Deppen rum"

Michael Mittermeier kommt mit neuem Programm zuru?ck auf den Bildschirm. In „Michael Mittermeier: Safari“ verknu?pft der Komiker und Kabarettist seine 20-ja?hrige Bu?hnenerfahrung mit seiner großen Leidenschaft – dem Reisen um die Welt. ProSieben zeigt das neueste Werk des 42-ja?hrigen Bayern in zwei Teilen am 2. und 9. Dezember jeweils dienstags um 20.15 Uhr.

In „Michael Mittermeier: Safari“ nimmt der Gesichtsakrobat wie gewohnt kein Blatt vor den Mund. Mittermeier u?ber sich selbst: „Verbale Inkontinenz ist mein Gescha?ft.“ In seinem Programm pla?diert er fu?r ein Auffahrrecht auf Autos mit Wackeldackel auf der Ablage, denn: „Unser Problem auf der Welt ist, dass zu viele Deppen rumlaufen, die den Laden aufhalten.“ Außerdem betreibt Michael Mittermeier Ursachenforschung: Was hat die Klimakatastrophe mit der Mu?nchner Allianz Arena zu tun? Er entdeckt Gemeinsamkeiten: Was verbindet Italiener mit Tarzan und Chinesen mit Schwaben? Warum sind Katzen die Franzosen unter den Tieren und Deutsche die Ma?nner unter den Menschen? Als junger Vater sorgt er sich auch um die Erziehung, fragt: „Wo sind eigentlich all die Kinder, die die Super-Nanny geheilt hat?“ Und ganz nebenbei enthu?llt er, wer tatsa?chlich hinter dem Wahl-Debakel der CSU in Bayern steckt: „Ich glaube, Edmund Stoiber ist in Wahrheit ein linker Kabarettist, der vor 30 Jahren beschlossen hat, die Rolle seines Lebens zu spielen und die CSU von innen zu vernichten. Er hat gute Arbeit geleistet!“ Michael Mittermeier za?hlt zu Deutschlands erfolgreichsten Komikern. Er setzt Maßsta?be: Vor u?ber 20 Jahren begann die Comedy-Karriere des damals 21-Ja?hrigen mit seinem ersten Solo-Programm „Warama grad i … wenn die andern sowieso“. Ende der 90er Jahre za?hlte er mit zu den ersten Komikern, die die Kunst der Stand-up- Comedy (ein Komiker, ein Mikrofon, keine Hilfsmittel) ins deutsche Fernsehen brachten. Mit „Zapped!“ erreichte er 1999 auf ProSieben als erster, deutscher Stand-up-Comedian ein Millionenpublikum im TV. 2005 trat er beim Berliner Konzert zu „Live 8“ auf – vor mehr als 100.000 Zuschauern.

x

Foto: ProSieben