Donnerstag, 27. November 2008, 13:51 Uhr

Whitney Houston und Bobby Brown wieder ein Paar?

Soul-Diva Whitney Houston und ihr skandalträchtiger Ex-Mann Bobby Brown sollen angeblich wieder zusammen sein.
Das 1992 vor den Altar getretene und 2007 geschiedene einstige Liebespaar soll sich Medienberichten zufolge durch das gute Zureden ihrer 15-jährigen Tochter Bobbi Christina wieder näher gekommen sein. Die “Chicago Sun Times” schreibt, dass das Paar “beim gemeinsamen Dinner in Georgia sehr romantisch aussah”.
Ein Sprecher der Sängerin dementierte das Gerücht jedoch umgehend: “Sie sind nur gute Freunde, deren gemeinsames Anliegen ist, dass es ihrer Tochter gut geht.” Erst vor kurzem hatte der Whitneys Ex-Gatte öffentlich erklärt, dass er die Beziehung als von Anfang an zum Scheitern verurteilt angesehen habe. Housten war während der Jahren ihrer Ehe vor allem aufgrund ihrer Drogensucht in die Schlagzeilen geraten.
Brown erklärte dazu: “Ich denke die Beziehung stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Im ersten Jahr trennten wir uns bereits, und darauf folgten mehrere weitere Trennungen. Wir haben aus den falschen Gründen geheiratet. Ich realisiere jetzt, dass Withney andere Absichten hatte als ich, als wir heirateten. Ich denke, sie wollte einfach ihr Image aufputzen, während ich geliebt werden und Kinder haben wollte.” Brown gibt sich jedoch auch einfühlsam: “Whitney stand unter einer Menge Druck. Die hatten sie beschuldigt, eine bisexuelle Beziehung mit ihrer Assistentin Robin Crawford zu führen. In Whitneys Situation war Heiraten und Kinderkriegen die einzige Option. Nur das hätte jegliche Spekulation abgetötet, ob sie nun wahr war oder nicht.” (BangMedia) FOTO