Freitag, 28. November 2008, 18:36 Uhr

Britney Spears dreht durch: Armee an Sicherheitsleuten für TV-Show

Pop-Starlet Britney Spears hat sich für ihren Auftritt in der englischen Casting-Show “The X-Factor” am morgen Abend drei Garderoben und 45 Bedienstete gewünscht. Die 26-jährige Sängerin hatte ihre Fans am gestrigen Donnerstag bereits bei der deutschen “Bambi”-Preisverleihung bezaubert. Offenbar hat sie in den vergangenen Monaten noch größere Starallüren als Super-Diva Mariah Carey entwickelt, die erst kürzlich bei “The X-Factor” zu sehen gewesen war.

Ein Insider erklärt dazu: “Es ist total dumm. Sowas hat noch keiner gesehen, nicht einmal als Mariah in der Show war. Britney wollte drei Umkleideräume, Mariah nur zwei. Auch hat sie gefordert, dass die Sicherheitskräfte bei der Show verdreifacht werden, von 15 auf 45. Da es aber ein Riesen-Coup war, Britney überhaupt zu bekommen, reagieren sie auf jeden kleinen Mux von ihr.” Die skandalumwitterte Comeback-Kandidatin hat zusätzlich zu ihrem Deal auch noch vertraglich sichergestellt, dass niemand, weder die Bewerber, noch die Jurymitglieder Simon Cowell, Danii Minogue, Cheryl Cole und Louis Walsh sie um Autogramme bitten oder Fotos mit ihr machen dürfen.

Der Alleswisser findet dafür im Gespräch mit dem britischen Klatschblatt ‘Daily Mirror’ deutliche Worte: “Zu sagen, dass es übertrieben ist, ist eine Untertreibung. Dass nicht einmal die Jury-Mitglieder sie um Bilder bitten dürfen ist unglaublich. Seit gestern ist das Studio komplett abgeriegelt, damit alle Vorbereitungen für Britneys Ankunft getroffen werden können. Simon findet das alles hysterisch.“