Samstag, 29. November 2008, 22:03 Uhr

Keanu Reeves fast 30 Jahre im Filmgeschäft

Hollywood-Beau Keanu Reeves wäre dem eigenen Bekunden zufolge verloren, wenn er mit dem Schauspielen aufhörte. Der Star aus “Street Kings” wüsste beim besten Willen nicht, was er für einem Job nachgehen würde, wenn er nicht weiterhin sein Können auf dem großen Bildschirm zum Besten gäbe: “Ich bin, seit ich 16 war, ein Schauspielprofi, und jetzt bin ich 44. Ich weiß also nicht, wie ich die Frage beantworten soll, was ich täte, wenn ich kein Schauspieler wäre. Sogar mit 16 arbeitete ich hart daran, hierin gut zu sein. Ich habe nie nach einem anderen Job Ausschau halten müssen, und werde das hoffentlich auch in Zukunft nie tun müssen.”

Der bekennende Eishockey-Fan betonte, nur das Leben als Sportler sei irgendwann für ihn in Frage gekommen: “Ich habe als Halbwüchsiger Eishockey gespielt, und damals möglicherweise die Weichen gestellt – es ging darum, entweder Hockey zu spielen, oder beim Schultheater mitzumachen. Ich habe mich für das Schultheater entschieden.”
Der 44-Jährige kommt bald im neuen Science-Fiction-Epos “Der Tag, an dem die Erde stillstand” neben Jennifer Connelly in die Kinos. Seiner Meinung nach hat  ihm der runde Geburtstag in seinem Freundeskreis ganz schön weitergeholfen: “Es ist lustig – wenn du 40 wirst ist es so, als ob du einem Club mit einem geheimen Handschlag beitrittst! Ich erinnerte mich daran, dass mein Doktor mir gesagt hatte, ich solle meine 40er genießen, da ich noch immer meine jugendliche Agilität habe, aber auch die nötige Lebenserfahrung. Wir sollten das zu unserem Vorteil nutzen, bevor die körperlichen Fähigkeiten sich verkrümeln.”

Reeves, der durch Filme wie ‘Matrix‘ und ‘Constantine‘ zur Hollywood-Ikone avancierte, kümmert sich auch herzlich wenig darum, als Darsteller in die Science-Fiction-Schublade gesteckt zu werden. In einem Interview mit dem “Daily Telegraph” betonte er: “Ich bin mit einer Vorliebe für Science Fiction aufgewachsen – es ist fast wie ein trojanisches Pferd. Du kannst jedes andere mögliche Genre darin verstecken. Du kannst eine Romanze daraus machen, wie zum Beispiel ‘Blade Runner’, du kannst einen Action-Thriller daraus machen, wie zum Beispiel ‘Star Wars’, oder eine Komödie wie ‘Spaceballs’. Es übersetzt sich gut in andere Genres. Im Bezug auf die Stimmen, die sagen, ich werde zum Science-Fiction-Stereotypendarsteller – ich weiß nicht. Für mich ist Science Fiction nur eine der Sachen, die ich machen kann.” (BangMedia)
x