Montag, 01. Dezember 2008, 18:46 Uhr

Simon Cowell im Visier professioneller Stalker

Die Kehrseite der Ruhmes-Medaille: Musikmogul Simon Cowell ist angeblich völlig ausgeflippt, weil er an seinem Auto eine Wanze entdeckte. Alles hatte damit begonnen, dass der Juror der britischen TV-Talent-Show “The X Factor” einen geheimnisvollen Motorradfahrer bemerkte, der sich ständig dort aufhielt, wo er zu Meetings erschien. Mit einem unguten Gefühl im Bauch beauftragte der englische “Dieter Bohlen” sein Sicherheitsteam damit, alles um ihn herum genauestens unter die Lupe zu nehmen. Und tatsächlich wurden die Männer fündig: An Cowells Bentley klebte eine Wanze, mit der die Bewegungen des Autos überwacht wurden.

Ein enger Vertrauter des 49-Jährigen beschreibt, wie dramatisch dieser Fund auf den Star-Produzenten wirkte: “Simon flippt deswegen völlig aus. Er kann nicht begreifen, wie jemand soviel Ärger und Kosten in Kauf nehmen kann, um jeden seiner Schritte zu überwachen. Das ist extrem unheimlich.”

Das erklärt zumindest, wieso der Motorradfahrer stets wusste, wo Cowell sich aufhält. Sein Freund beschreibt, dass der Star schon an seinem Verstand gezweifelt hatte: “Simon hatte bemerkt, dass, egal wo er auftauchte, dieser Typ wenige Minuten später auch erschien. Er konnte sich nicht erklären, woher der Typ seine Termine kannte.” Die Wanze ist laut dem Insider ein cleveres Mittel zur Überwachung gewesen, da sie ebenso gut Cowells Sicherheitsleute hätten anbringen können.

Cowell kennt seine Feinde allerdings gut, und hegt auch bereits einen schweren Verdacht, wer ihm das Gerät untergejubelt haben könnte. Ein Freund verrät dem “Daily Mirror”: “Simon hat einen Verdacht, wer es gewesen sein könnte. Er ist so wütend, dass er in Betracht zieht, die Polizei einzuschalten.”

Der Juror ist scheinbar weniger erbost über den Eingriff in seine Privatsphäre, als um die Schererei, die ihm diese Aktion bringt. Der Freund beschreibt weiter: “Das ist ein Theater, das er sich gerne gespart hätte. Vor allem jetzt, da das Finale von ‘The X Factor’ näherrückt. Aber es muss eben erledigt werden. Er kann nichts riskieren.” Der Vorfall ist bereits die zweite Lauschattacke auf Cowell: Vor ein paar Monaten war eine Abhörwanze unter einem der Tische im Backstagebereich der Show “Britain’s Got Talent” gefunden worden. FOTOS (BangMedia)