Montag, 01. Dezember 2008, 21:48 Uhr

Solange Knowles braucht ein kleines bisschen Luxus

Die große Schwester macht’s vor: Sängerin Solange Knowles, die kleine Schwester von Souldiva Beyoncé Knowles, geht nicht ohne Extrawünsche auf Tour. Die 22-Jährige gesteht, dass sie zwar keine extremen Sonderwünsche hat, es aber durchaus Dinge gibt, auf die sie während einer Tour nicht verzichten kann. „Ich kann ohne guten Zusatzvertrag nicht auf Tour gehen“, lacht die Musikerin und enthüllt, was ihr dieser Zusatzvertrag garantiert: „Ich habe nicht viel Zeit zum essen, aber ich bitte immer um Säfte, Früchte, Gatorade und Salate. Ich esse gerne bei ‚Nobu35’ nach einem Konzert.“

In Kürze wird Solange ihre Schwester Beyonce auf deren Welttournee begleiten – mit viel Unterstützung im Gepäck. Die Amerikanerin stellt klar, dass sie nur mit kompletter Gefolgschaft plus Nanny für ihren vierjährigen Sohn Julez auf Reisen geht. „Ich brauche meine Entourage. Ich reise mit meiner Band, zwei Tänzern, einem Stylisten und einem Tourmanager. Mein Sohn Julez kommt mit mir, deswegen brauche ich ein Kindermädchen, das auf ihn aufpasst, während ich auf der Bühne stehe“, zählt Knowles ihre Begleitung auf.

Vor ihren Konzerten powert sich die Sängerin gerne aus, um die Nervosität zu unterdrücken. Sie erzählt, wie sie sich auf einen Auftritt vorbereitet: „Ich höre vor jeder Show Musik, am liebsten die “Boards of Canada” oder “The Cool Kids”. Wenn ich die Möglichkeit habe, gehe ich auch gerne davor joggen.“ (BangMedia)