Dienstag, 02. Dezember 2008, 15:15 Uhr

Exklusiv im deutschen Fernsehen: "Der schwangere Mann"

Was passiert, wenn ein “Mann” ein Kind austrägt? Die Schwangerschaft des US-Amerikaners Thomas Beatie sorgte ja dieses Jahr weltweit für hitzige Diskussionen. Jetzt läuft die Dokumentation “Der schwangere Mann” exklusiv bei Pro Sieben. Sie begleitet Thomas Beatie von der Empfängnis bis zu Geburt seines ersten Kindes – am Sonntag, den 14. Dezember 2008, um 19.10 Uhr in “Galileo” und am Montag, den 15. Dezember 2008, um 14.00 Uhr in “We are Family”.

Ist ein Mann, der ein Kind gebärt, Vater, Mutter oder beide gleichzeitig? Diese Frage beschäftigt die amerikanische Öffentlichkeit, seit Thomas Beatie 2007 via künstliche Befruchtung schwanger wurde. Was zunächst wie ein Wunder klingt, ist eigentlich ganz einfach: Thomas Beatie wird 1973 als Frau geboren. Mit 25 Jahren verliebt er sich in die zehn Jahre ältere Tracey. Vier Jahre später  lässt er eine Geschlechtsumwandlung durchführen, behält aber Eierstöcke und Gebärmutter – für alle Fälle. Der Eingriff ermöglicht dem Paar die Heirat. Weil seine Frau Nancy keine Kinder mehr bekommen kann, entschließt Thomas sich 2007, den gemeinsamen Nachwuchs auszutragen. Er lässt sich künstlich befruchten und wird im zweiten Anlauf schwanger. “Ich fühle mich dabei nicht wie eine Mutter sondern mehr wie ein Gefäß”, erklärt der 35-Jährige. “Es ist, als würde ich  meinen Körper leihweise zur Verfügung stellen, um dieses Leben hervorzubringen.”

Ein Artikel in der Zeitschrift “Advocate Magazine” und ein Auftritt in Amerikas reichweitenstärkster Show “Oprah Winfrey” machen die Schwangerschaft publik und den 35-Jährigen und seine Frau über Nacht weltweit zum Gesprächsthema Nummer eins. Es hagelt Hohn und Kritik.  Der Hawaijaner verteidigt seinen Traum vor der schockierten Öffentlichkeit: “Ein Baby zu bekommen, ist weder einmännlicher noch weiblicher Wunsch, sondern ein menschliches Verlangen.” Am 3. Juli 2008 bringt der “schwangere Mann” sein erstes Kind gesund zur Welt. Übrigens: Beatie erwartet inzwischen sein zweites Kind.

Fotos: ProSieben