Dienstag, 02. Dezember 2008, 17:48 Uhr

Mariah Carey bekommt zu Weihnachten eine Skiherberge gestellt

Man gönnt sich ja sonst nichts: Soul-Diva Mariah Carey bekommt von ihrem Gatten Nick Cannon zu Weihnachten eine Skihütte im Wert von einer Million Pfund (1,2 Millionen Euro) geschenkt. Der Göttergatte leistete sich die 5-Zimmer-Bleibe im Nobelskiort Aspen im US-Bundestaat Colorado als verfrühtes Weihnachtsgeschenk für seine Liebste. Ein Insider berichtet dazu dem “Daily Mirror”: “Nick ist noch immer in der Flitterwochenphase. Er hat alle Freunde damit geschockt, dass er alles in seiner Macht stehende getan hat, um Mariah dieses tolle Domizil zu sichern. Er will nicht, dass sie sich die Mühe des Mietens antun muss. Er weiß auch, dass Aspen einer ihrer Lieblingsorte auf der Welt ist, also schenkt er ihr das Haus als verfrühtes Weihnachtsgeschenk.” Der 28-Jährige hat seiner erst im April angetrauten Frau auch einen Diamant Ring für jedes der Zimmer offeriert.
Im Laufe des Jahres hatte sich das frischvermählte Pärchen bereits ein 3,4 Millionen Pfund (4 Millionen Euro) teures Eigenheim auf den West Indies gegönnt, das mit vier Schlafzimmern, einem Jacuzzi-Whirlpool und einem eigenen Hallenbad ausgestattet ist. All das, nur um in die zweiten Flitterwochen fahren zu können. Die 38-jährige Sängerin und ihr junger Lover denken angeblich schon über das nächste Grundstück nach, das sie erstehen wollen. Diesmal soll es Monte Carlo werden. (BangMedia)