Mittwoch, 03. Dezember 2008, 8:58 Uhr

Winehouse-Ehemann muß wieder in den Knast: "Er hat´s versaut"

Blake Fielder-Civil muss wieder zurück in den Knast. Der 26-jährige Junkie-Ehemann von Amy Winehouse fiel durch einen Drogentest in der Reha, hat damit offenbar gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen. Fielder-Civil könnte deshalb vielleicht erst 2010 wieder aus dem Gefängnis kommen, weil er seine 27-monatige Haftstrafe vollständig absitzen müßte. Amy Winehouse hat Fielder-Civil nach seiner Einweisung in die Reha noch nicht besucht. Direkt nach dem vermasselten Test floh der 26-Jährige zu Amy Winehouse nach London, wo sie sich gerade in einer Klinik von einem Alkohol- und Drogenexzess erholt. Die beiden verbrachten die vergangene Nacht zusammen, anschließend stellte sich der Flüchtling freiwillig der Polizei. Ein enger Vertrauter des Chaos-Pärchens erzählt der “Sun”: “Blake haute einfach ab. Er tauchte im Krankenhaus auf und die Hölle brach aus – alle waren total geschockt.” Fielder-Civil hatte einen bestimmten Grund, Winehouse aufzusuchen, verrät sein Freund: “Er bat Amy um Vergebung. Nachdem er sowieso wieder eingesperrt werden würde, hatte er nicht viel zu verlieren.”

Die Auflagen, die das Gericht Fielder-Civil für seine frühzeitige Entlassung auferlegt hatte, waren simpel. Vor allem hätte er clean bleiben müssen. Der Bekannte gibt sich erschüttert: ‘Wäre er im letzten Monat im Gefängnis geblieben und hätte nicht die Reha-Option gewählt, wäre er Ende diesen Monats raus gekommen. Er hat es versaut.”

Ursprünglich wäre Fielder-Civil frühestens im Dezember frei gekommen. Er hatte jedoch zugestimmt, sich mehrere Wochen in einer Entzugsklinik behandeln zu lassen und konnte daher den 27-monatigen Gefängnisaufenthalt verkürzen.

x

Foto: WENN