Mittwoch, 03. Dezember 2008, 19:01 Uhr

Winona Ryder: Geliehenes Luxus-Armband bleibt verschwunden

Das 164.000 Dollar teure Diamant-Armband, das Hollywoods berühmteste Diebin, Winona Ryder, letzten Monat in Madrid bei einer Gala trug, bleibt verschwunden. Der italienische Juwelier Bulgari hatte ihr den  Schmuck für die Gala der Marie-Claire Prix de la Mode Awards 2008  geliehen. Die 37-jährige behauptete sie habe es an der Hotel-Rezeption zurückgegeben. Bulgari will unterdessen das Problem  dringend zu lösen versuchen. Eine Sprecherin bestätigte nun gestern den Vorfall, ohne jedoch Winona Rder namentlich zu nennen. Winona Ryder äußerte sich zur Sache immer noch nicht. Mitarbeiter der Nobelherberge in Madrid behaupten jedoch unter Verweis auf die Videoaufnahmen der Überwachungskamera, niemals Schmuck von Ryder erhalten zu haben. Medienberichten zufolge soll Ryder nun das Hotelpersonal beschuldigen. Das französische Magazin Voici hatte die pikante Geschichte ins Rollen gebracht. Es bleibt spannend! FOTOS