Donnerstag, 04. Dezember 2008, 11:39 Uhr

Federline hat die Scheidung nicht kommen sehen

Kevin Federline war völlig überrascht, als Britney Spears die Scheidung einreichte. Der 30-Jährige behauptet, dass Spears sich hinter seinem Rücken mit ihren Anwälten getroffen habe und er komplett unvorbereitet war, als sie 2006 einen Schlussstrich zog.  “Wir hatten Probleme”, gesteht der erfolglose Rapper. Spears entschied sich jedoch gegen ihre Ehe ohne mit ihm zu reden. “Ich habe ihr kein Ultimatum gestellt, aber ich wollte einige Dinge mit ihr klären und sie hat einfach nicht mit mir gesprochen”, erinnert sich Federline und verdeutlicht: “Sie hat hinter meinem Rücken die Scheidung eingereicht. Ich war total überrumpelt.”
Der Tänzer wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe das Sorgerecht für die beiden Söhne Sean Preston (3) und Jayden James (2) aus reiner Geldgier an sich gerissen. Für ihn stand das Wohlergehen seiner Jungs im Vordergrund, macht Federline klar. “Meine Kinder sind immer das Wichtigste”, betont er in einem Interview mit dem Magazin “People” und ergänzt: “Nachdem Britney die Scheidung eingereicht hatte, habe ich meinen Anwalt als erstes gefragt: ‘Werde ich meine Kinder weiterhin sehen dürfen?'” Für seine Söhne hätte Federline sein letztes Hemd gegeben, verdeutlicht er weiter: “Ich habe meinem Anwalt gesagt, dass ich meinen letzten Penny geben würde, um sicher zu gehen, dass es meinen Kindern gut geht. Das war alles, was zählte.”
Jetzt, zwei Jahre nach der Scheidung, haben Federline und Spears sich wieder zusammen gerauft. Federline feuert seine Ex sogar an und freut sich mit ihr, dass sie ihr Leben nach dem öffentlichen Zusammenbruch im Januar wieder in den Griff bekommt.  Ein anderer macht sich große Sorgen um das Wohlergehen der Popqueen: Spears’ Cousin Alli Sims behauptet, dass die 27-Jährige zu sehr von ihrem Vater gepusht wird. Jamie Spears ist seit ihrem Absturz Co-Verwalter von Britneys Haus und hat Sims, der bis dahin für die Sängerin gearbeitet hatte, prompt vor die Tür gesetzt. Sims ist entsetzt darüber, wie Jamie die Karriere seiner Tochter immer weiter vorantreibt. Für den Weg zurück ins Rampenlicht sei Spears noch zu labil, meint ihr Verwandter und klagt an: “Wie können die sagen, Britney sei krank und sie dann auf die Strasse schupsen mit all dem Druck, der auf ihr lastet?” (Bangmedia)

x