Donnerstag, 04. Dezember 2008, 19:05 Uhr

Mark Ruffalo: Bruder in Kopf geschossen

Hollywood-Schauspieler Mark Ruffalo (41, “Studio 54”) ist in tiefer Sorge wegen seines Bruders Scott, der sich nach einer Schießerei auf der Intensivstation befindet. Das Leben des 39-Jährigen hängt am seidenen Faden, nachdem am vergangenen Montag im kalifornischen Beverly Hills einen Kopfschuss erlitt. Ein Sprecher erklärte, dass Mark und der Rest der Familie sich am Krankenbett des Gewaltopfers befinde: “Die Familienmitglieder unterstützen sich gegenseitig in dieser tragischen Situation.”

Scott Ruffalo arbeitet als Friseur und lebt seit 15 Jahren in Los Angeles. Er ist verheiratet und hat eine Stieftochter. Die ermittelnden Polizeibeamten sprachen von “verdächtigen Aktivitäten” am Ort und zur Zeit des Schusswechsels – der angeblich in Scotts Wohnung stattgefunden haben soll. Keine weitere Details sind im Augenblick an die Öffentlichkeit gedrungen.

Scott und Mark stammen ursprünglich aus dem US-Bundesstaat Wisconsin. Ihre Eltern Frank und Marie haben auch die beiden Töchter Nicole und Tania. Die Familie zog nach Kalifornien, als Mary und Scott Teenager waren. FOTO