Donnerstag, 04. Dezember 2008, 20:51 Uhr

Meg Ryan kritisiert Kritik am Schönheitswahn in Hollywood

Ungewöhnlich offen äußert sich Schauspielerin Meg Ryan zum Schönheitswahn in Hollywood. “Jeder soll machen oder lassen, was er oder sie für richtig hält”, sagte die 47-Jährige. Gleichzeitig übte sie aber im Interview mit dem Magazin GALA herbe Kritik: “Dieses ständige Fragen und Mutmaßen, warum eine Frau so aussieht, wie sie aussieht, finde ich geradezu unanständig.” Auch die Tatsache, dass Schauspielerinnen stets, ihre männlichen Kollegen aber nie nach dem Karriereknick ab vierzig gefragt würden, sei sexistisch. Ryan: “Vielleicht höre ich tatsächlich eines Tages mit dem Filmen auf – dann aber nicht, weil ich zu alt bin, sondern weil ich auf andere Dinge Lust habe.”

Ihr Image der “niedlichen Süßen” habe sie noch nie gestört, so Ryan weiter. Grund: “Ich habe mich eigentlich nie als klassische Schauspielerin betrachtet. Ich fand immer, dass ich verdammt viel Glück hatte, überhaupt so eine Karriere gemacht zu haben.”

x

Foto:Getty Image