Freitag, 05. Dezember 2008, 13:23 Uhr

Patrick Swayze arbeitet am Set wie ein Stier

Hollywood-Star Patrick Swayze leistet am Set von “The Beast” Unvorstellbares. Seine Mitarbeiter nennen ihn deshalb schon “Superman”. Obwohl der Schauspieler gerade gegen einen tückischen Bauchspeicheldrüsenkrebs kämpft, besteht er darauf, seine Action-Szenen und Stunts selbst zu drehen.  Ein Insider weiß zu berichten: “Patrick war unglaublich. Man kommt nicht auf die Idee, dass er wegen Krebs in Behandlung ist. Er hatte die Energie, die Geschwindigkeit zu halten. Er hat viele Stunden reingesteckt und eine großartige, positive Einstellung. Jeder von der Sendung mag ihn.”
Im vergangenen Januar hatten Ärzte bei dem US-Beau einen Tumor an den Bauchspeicheldrüsen festgestellt. Der Kultakteur unterzog sich daraufhin der neuartigen “Cyberknife”-Therapie im medizinischen Zentrum der kalifornischen Universität Stamford. Obwohl Swayze sich in den vergangenen Monaten auf dem Weg der Besserung befand, kamen diese Woche Gerüchte auf, er läge im Sterben. Der Schauspieler hat das Gerede jedoch postwendend dementiert. Außerdem sprach Swayze noch davon, wie viel Spaß es ihm mache, am Set von ‘The Beast’ mitzuwirken. “Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die ich für meine neue Serie geleistet habe. Es ist ein großartiges Gefühl der Errungenschaft, wenn man sagen kann, man wird etwas tun – und dann tut man es wirklich.” (BangMedia)