Samstag, 06. Dezember 2008, 14:02 Uhr

Shakira singt bei Amtseinführung von Barack Obama

Latino-Star Shakira wird angeblich anlässlich der offiziellen Amtseinführung von Barack Obama auf der Bühne stehen, berichtet die peruanische Zeitung “El Comercio”. Die 31-jährige, kolumbianische Sängerin unterstützte die Kandidatur des demokratischen Präsidentschaftsanwärters und rief alle Us-Latinos auf, zur Wahl zu gehen. Die USA „haben eine tiefe Bedeutung für mich, und ich glaube, das haben sie auch für die gesamte Welt“, sagte die Sängerin. Im Gespräch für die Rahmenshow der Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Barack Obama war auch die britische Soul-Sängerin Leona Lewis. Auch R’n’B-Diva Beyoncé Knowles und Gatte Jay-Z hatten ihr Interesse an einer Performance bekundet, und werden in jedem Fall an den Festivitäten teilnehmen.

Talk-Moderatorin Oprah Winfrey strebt trotz ihres großen Engagements für Barack Obama nicht nach einem Job Aufgabe in der Regierung von Obama. „Ich habe schon einige Vollzeitjobs und einige Vollzeit-Engagements“, erklärte die Moderatorin. „Also ist mir dieser Gedanke nie gekommen.“ Selbst wenn der designierte Präsident sie anrufen und bitten würde, eine Aufgabe zu übernehmen, müsste sie absagen. „Ich habe vertragliche Verpflichtungen, also was könnte ich tun? Ich tue das, was ich am besten kann, jeden Tag im Fernsehen.“

Shakira gestern auf der Kunstmesse “Art Basel Miami Beach”: FOTOS