Montag, 08. Dezember 2008, 22:16 Uhr

Alles über das Finale "Bauer sucht Frau": Die bleiben alleine

Beim großen Finale der vierten Staffel „Bauer sucht Frau“ zeigte Inka Bause heute Abend bei welchen der neun Bauern Amors Pfeil mitten ins Herz getroffen hat und bei wem nicht. Wir fassen zusammen, wem das Glück hold bleibt:x

x
Beim rüstigen Hühnerwirt Hansi ist der letzte Besuchstag von Marianne (66) angebrochen. Der 71-Jährige und die ehemalige Chefsekretärin machen einen Ausflug zu einer nahegelegenen Burg. Bei einem Eis sprechen die beiden sich aus. Marianne: „Du hast fast alles, was ich gemacht habe abgeblockt. Wenn du so weiter machst, wirst du nie eine Frau finden.“ Hansi bleibt stur: „Ich mache so weiter, wie ich will.“ Eins ist klar: Hansi und Marianne werden kein Paar. Marianne kommt nicht nur nicht mit dem Hühnerwirt, sondern auch mit seiner Hofarbeit zurecht. Beim gemeinsamen Füttern der Hühner zeigt Hansi der Rentnerin, warum seine Hühner so glücklich sind. Marianne ist fassungslos als sie sieht, wie Hansi ein Huhn beglückt. Hansi: „Ich mache das, was sonst der Hahn macht, nur mit dem Finger. Das ist für das Huhn wie ein Orgasmus, wenn es sich so schüttelt.“ Marianne kann nicht glauben was sie sieht: „Das ist nicht meine Welt. Ich halte das nicht aus.“ Bevor Marianne später abreist, gibt sie Hansi noch ihre Telefonnummer: „Vielleicht denkst du ja mal an mich und rufst mich an!“

x

Bei Jan und Anna ist Abschied angesagt. Ihren letzten gemeinsamen Tag verbringen der Jungbauer und die Heilerziehungspflegerin mit Tretbootfahren. Beim anschließenden romantischen Essen gestehen die beiden sich ihre Liebe und verabreden, dass Anna in zwei Wochen wieder kommt. Und so fällt den beiden Verliebten der Abschied am Bahnhof sehr schwer. Anna: „Ich weiss gar nicht, wie ich die zwei Wochen bis zu unserem Wiedersehen aushalten soll!“ Jan: „Mein größter Wunsch wäre es mit Anna eine Familie zu gründen.“

x

Uwe, der schüchterne Rinderwirt hat eine Überraschung für Carolin vorbereitet. Der Siegener hat, obwohl er große Angst vor Pferden hat, einen Ausritt organisiert. Carolin ist begeistert und auch sehr stolz auf Uwe, denn der überwindet seine Angst und traut sich sogar selber in den Sattel. Carolin: „Uwe war total nervös – das fand ich total süß!“ Beim anschließenden Besuch eines romantischen Gartenlokals sprechen die beiden über ihre Gefühle. Uwe: „Ich habe das Gefühl, dass wir beide gut zusammenpassen. Die Schmetterlinge die ich im Bauch habe, sind noch doller geworden.“ Carolin geht es ähnlich: „Ich habe den Uwe auch gern und kann seine Gefühle eigentlich nur erwidern!“ Uwe und Carolin beschließen sich wiederzusehen damit sie sich noch besser kennenlernen können.

Beim romantischen Schwarzwälder Frank und seiner Claudia ist seit der gemeinsamen Hofwoche viel passiert. Die Büroangestellte ist mittlerweile mit ihrem Sohn in den Schwarzwald gezogen. Das Paar will im nächsten Jahr so schnell wie möglich zusammenziehen und auch gemeinsame Kinder sind auch nicht ausgeschlossen. Zusammen schmieden sie in ihrem Rohbau Zukunftspläne und gehen bereits auf Möbelsuche. Beim Probeliegen in einem romantischen Himmelbett macht Frank seiner Claudia einen versteckten Heiratsantrag. Frank: „Claudia ich würde mich sehr freuen, wenn du einmal meinen Nachnamen trägst!“ Claudia ist glücklich: „Ich wäre sehr stolz, deinen Namen tragen zu dürfen!“

x

Gemeinsame Zukunftspläne haben auch Georg und Carola. Die Bäckereifachverkäuferin ist erneut zu Besuch bei dem gemütlichen Getreidewirt. Georg gesteht: „Ich habe dich schon vermisst. Willst du nicht mit Sack und Pack zu mir ziehen?“ Carola: „Ja, das mache ich!“

Alle Fotos: RTL