Montag, 08. Dezember 2008, 21:30 Uhr

"Freitag, der 13." kehrt zurück - Erste Bilder

“Transformers”-Produzent und Hollywoods Horror-Experte Nummer eins Michael Bay hat ein Remake des Horror-Klassikers “Freitag, der 13.” von 1980 gedreht. Bay hatte ja schon mit dem grandiosen Remake vom “Chainsaw Massaker” gezeigt, wo der Hammer hängt.  Bei dem Remake führt auch wieder Marcus Nispel Regie, der gebürtig aus Frankfurt (Deutschland) kommt und schon “Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre” 2003 Regie führte. Der 45-jährige ging 1983 in die USA, arbeitete als Musikvideo-Regisseur mit Stars wie George Michael, Cher, Janet Jackson, Puff Daddy, Faith No More, Simply Red, No Doubt und Mylène Farmer. Er produzierte mehrere Werbespots für AT&T, Coca-Cola, Kodak, Levi’s, Mercedes-Benz, Nike, Panasonic, Pepsi, UPS und anderen.

x
“Freitag, der 13.”  folgt natürlich den Prinzipien des klassischen Horrorfilm-Genres: Eine Handvoll Jugendliche verbringt ein Wochenende in der Pampa, in diesem Fall im Camp Crystal Lake. Ein geistesgestörter Fremder taucht mit einer Machete auf und macht den Teenies ein bißchen Angst, bis einer nach dem anderen umfällt.

Freitag, der 13.” gehört zusammen mit “Halloween” zu den Klassikern und Auslösern der ersten Welle amerikanischer Slasher-Filme Anfang der 80er Jahre. Mit zehn leider grauenhaften Fortsetzungen ist “Freitag, der 13.” der Begründer der langlebigsten Horror-Filmreihe überhaupt.

Der Film startet am 12. Februar 2009 in Deutschland.

x

Fotos: Paramount Pictures Deutschland