Mittwoch, 10. Dezember 2008, 16:56 Uhr

Heath Ledger mit Kritikerpreis geehrt

Die Los Angeles Film Critics Association hat gestern Abend Heath Ledger und Sean Penn ausgezeichnet. Der im vergangenen Januar an einer irrtümlichen Überdosis Medikamente verstorbene Ledger wurde posthum für seine Leistung im Batman-Streifen ‘The Dark Knight’ zum Besten Nebendarsteller ausgerufen. Das Auge der Filmkritiker fiel in Sachen Bester Hauptdarsteller hingegen auf Sean Penn für seine Rolle als homosexueller Kommunalpolitiker Harvey Milk im Thriller ‘Milk’. Zum ersten mal in 33 Jahren räumte hingegen mit ‘Wall-E’ ein Zeichentrickfilm die ehrung als besten Film ab.

Die britische Darstellerin Sally Hawkins erhielt hingegen den Zuschlag als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in ‘Happy-Go-Lucky’, während ihr Landsmann Danny Boyle für ‘Slumdog Millionaire’ als Bester Regisseur gepriesen wurde. Penelope Cruz darf sich fortan hingegen für ihre Rollen in ‘Vicky Cristina Barcelona’ und ‘Elegy’ Beste Nebendarstellerin nennen. Die Prämierung gilt in Los Angeles als heißer Indikator für mögliche Oscarpreisträger.
x
Liste der Los Angeles Film Critics Association Awards 2008:

Bester Film: ‘Wall-E’

Bester Regisseur: Danny Boyle, ‘Slumdog Millionaire’

Bester Schauspieler: Sean Penn, ‘Milk’

Beste Schauspielerin: Sally Hawkins, ‘Happy-Go-Lucky’

Bester Nebendarsteller: Heath Ledger, ‘The Dark Knight’

Beste Nebendarstellerin: Penelope Cruz, ‘Vicky Cristina Barcelona’ und ‘Elegy’

Bestes Drehbuch: Mike Leigh, ‘Happy-Go-Lucky’

Bester Ausländischer Film: ‘Still Life’

Bester Dokumentarfilm: ‘Man on Wire’

Bester Zeichentrickfilm: ‘Waltz With Bashir’

Beste Szenographie: Yu Lik Wai, ‘Still Life’

Beste Produktion: Mark Friedberg, ‘Synecdoche, New York’

Beste Filmmusik: A.R. Rahman, ‘Slumdog Millionaire’

Bester Nachwuchsfilm: Steve McQueen, ‘Hunger’