Freitag, 12. Dezember 2008, 14:43 Uhr

Anne Hathaway geht mit Mama zu den Golden Globes

Hollywoods süßeste Versuchung, seit es Schauspieler gibt, Anne Hathaway, hat ein Date der anderen Art: Für die Golden Globes präsentiert sie ihre Mutter als Begleitung. Bei der Preisverleihung ist die Darstellerin aus ‘Der Teufel trägt Prada’ in der Kategorie ‘Beste Schauspielerin’ für ihren Film ‘Rachels Hochzeit’ nominiert. Obwohl die Veranstaltung erst in einem Monat ist, und die Aktrice derzeit mit dem Schauspiel-Kollegen Adam Shulman liiert ist, hat Hathaway sich entschieden, neben ihrer Mutter über den roten Teppich zu schreiten.
“Ich habe meine Mama schon gefragt, ob sie mit mir mitkommen will. Deshalb wird Mami auch mein Date sein”, bestätigte die brünette Schönheit gegenüber der US-Zeitschrift ‘People’. Am gestrigen Donnerstag waren die Nominierungen für die Globes bekannt gegeben worden, allerdings hatte die 26-Jährige das komplett verschlafen. Selbst den freudigen Anruf ihrer Eltern verpasste sie – was sie sehr enttäuschte. “Ich habe geschlafen, und meine Mutter hat mich tatsächlich zur selben Zeit wie mein Sprecher angerufen – also hat er es mir gesagt”, so Anne weiter in der ‘People’. “Ich habe aufgelegt und meine Eltern angerufen. Sie sind so glücklich rumgesprungen, einfach so überschwänglich und liebenswürdig. Und ich habe mich so schlecht gefühlt. Sie gaben mir großartige Tipps, wie ich damit umgehen sollte, und ich war schon wieder halb eingeschlafen!”
Nachdem sie mit ihren Eltern gesprochen hatte feierte die Schauspielerin dann doch noch in ihrer Wohnung: “Ein Freund von mir war bei mir. Ich brauchte jemanden, der sich mit mir freut, oder mit dem ich am Morgen hätte weinen können”, beschreibt Anne ihre emotionale Lage. “Wir haben Eier gemacht und sind irgendwie durch die Küche getanzt. Es war irgendwie perfekt, einfach und sehr süß. ” Die 68. Verleihung der Golden Globes findet am 11. Januar in Los Angeles im ‚Beverly Hilton Hotel‘ statt. (BangMedia)

x

Die wird ja immer schöner: Anne Hathaway bei der Premiere von
“Rachel Getting Married” im Oktober von London. FOTO: WENN