Freitag, 12. Dezember 2008, 21:17 Uhr

"Schlag den Raab" ab heute auch in Dänemark

“Schlag den Raab” setzt seinen internationalen Erfolgskurs fort: Heute startet die ProSieben-Show beim größten dänischen Privatsender TV2. In Dänemark steigen die Herausforderer Joachim B. Olsen und Marianne Eihilt im Doppelpack gegen Paare in den Ring: Ehepaare, Verliebte, Geschwister,Vater und Tochter etc. Joachim B. Olsen, der bei den olympischen Spielen 2004 eine Bronzemedaille im Kugelstoßen holte und die Tänzerin Marianne gehören seit ihrem Sieg in der populären Prime-Time-Show “Strictly Come Dancing” zu den bekanntesten TV-Gesichtern Dänemarks. “Schlag den Raab” läuft bei TV2 unter dem Titel “Hvem kan slå Joachim og Marianne?”. Bei der Premiere gibt es 200.000 dänische Kronen für die Zuschauerkandidaten zu gewinnen, in den folgenden Sendungen kämpfen die Paare um 100.000 Kronen. Dänemarks bekannteste TV-Moderatorin Andrea Elisabeth Rudolph ist Gastgeberin der Show.

Jens Richter, Geschäftsführer von SevenOne International: “Vor knapp zwei Wochen lief “Schlag den Raab” auf Frankreichs größtem Sender TF1 und war Prime-Time-Sieger in der kommerziellen Zielgruppe.Diese Woche starten wir weiter nördlich, auch dort hat sich das Quotenpotenzial der Show bereits gezeigt: Bei Kanal 5 in Schweden war “Vem kan slå Filip och Fredrik” (siehe Video) die erfolgreichste Produktion der Sendergeschichte. Wir wünschen TV2 eine ebenso starke Premiere.”

SevenOne International hat “Schlag den Raab” bisher in 13 Länder verkauft, darunter China, die Niederlande und Dänemark. Mit ITV1 (“Beat the Star” – Video 2) ging die Show im Frühjahr in Großbritannien in einem der weltweit wichtigsten TV-Märkte on Air. Kommendes Frühjahr zeigt der Sender die zweite Staffel. In Frankreich (“Qui peut battre Benjamin Castaldi?”) lief die Show auf TF1 mit über 40 Prozent (Zuschauer 15- 49) an und war damit der klare Prime-Time-Gewinner in der werberelevanten Zielgruppe. In Schweden (“Vem kan slå Filip och Fredrik”) erzielte die Show Marktanteile von bis zu 39,5 Prozent (Zuschauer 15-44). Das Format wird im internationalen TV-Markt unter dem Titel “Beat your Host!” vermarktet. “Schlag den Raab” ist in Deutschland der erfolgreichste Neustart einer TV-Show seit über vier Jahren und erzielte auf ProSieben mit seither 13 Ausgaben einen durchschnittlichen Marktanteil von 25,5 Prozent (Zuschauer 14-49).
Die nächste Ausgabe von “Schlag den Raab” läuft übrigens am 20. Dezember um 20.15 Uhr auf ProSieben.

x

x