Montag, 15. Dezember 2008, 10:53 Uhr

Humorloser Elton John verliert Prozess

Nach seiner Rückkehr aus Berlin ereilte Elton John, bekannt für zein ungezügeltes Temperament ein schwerer Schicksalsschlag: Die extravagante alte Dame am Red Piano hatte bekanntlich die britische Zeitung “Guardian” verklagt, weil diese in ihrem Wochenendmagazin im Juli behauptet hatte, John würde mit seinen Charity Events weit weniger Geld einnehmen als angegeben und die Abende eh nur organisieren, um möglichst viele Prominente zu treffen. Ein Gericht in London gab der Zeitung am Freitag recht. Der Richter erklärte in seinem 17 seitigen Urteil, der Zeitungsartikel in Form eines fiktiven Tagebuches sei eindeutig “eine Form der Ironie und Hänselei”, man könne ihn nicht ernst nehmen. Der “Guardian” reagierte prompt: “Wir bedauern es sehr, dass Elton John seinen Sinn für Humor verloren hat. Dieses Urteil ist eine wichtige Bestätigung dafür, dass man dem Humor bisweilen einen kleinen Schubs geben muss.” Elton John muss nun obendrein auch noch sämtliche Gerichtskosten übernehmen. Aber darüber lacht er doch.

x

Elton John letzte Woche in der Berliner O2-Arna. Da muß er schon geahnt haben,
was ihn in London ereilt. Foto: WENN