Montag, 15. Dezember 2008, 11:10 Uhr

Neues von den Pussycat Dolls: Jessica Sutta liebt den Manager

Ob das gut fürs Geschäft ist? Jessica Sutta (26), Sängerin bei den ‘Pussycat Dolls’, ist seit kurzem mit dem Manager der Band liiert. Sutta und Jeff Haddad hatten versucht ihre Liebe geheim zu halten, aber nach etwas mehr als einem Monat kam jetzt alles ans Licht. Ein Insider erklärt, was die Musikerin an ihrem Manager so sexy findet: “Jeff ist kein gewöhnlicher Manager. Er ist nicht dumm, er ist in den 30ern, cool und er sieht wahnsinnig gut aus. Die Dinge zwischen ihm und Jessica haben sich ganz natürlich entwickelt, sie scheinen echt ineinander verknallt zu sein.”
Des einen Freud, ist den anderen Leid: Gerüchte besagen, dass Sutta wegen ihrer Liebe zum Boss häufiger bevorzugt werde. Ihre Bandkolleginnen Nicole Scherzinger, Ashley Roberts, Melody Thornton und Kimberly Wyatt sehen nicht nur Positives in der neuen Beziehung ihrer Freundin. Ein enger Vertrauter der Band erklärt: “Jeff versucht Jessica eine wichtigerer Rolle zu verschaffen, was die anderen Mädchen total nervt. Er besorgt ihr ständig Blumen und übernachtet nur in den exklusivsten Hotels mit ihr.” Statt sich für ihre Mitpuppe zu freuen, reagieren Scherzinger und Co eifersüchtig. “Die anderen sind genervt, weil sie das Gefühl haben, dass Jessica mehr zu einem Teil des Managements wird, als noch eine ‘Pussycat Doll’ zu sein”, erklärt der Szenekenner die Situation.
Scherzinger macht ihre Sache in Liebesdingen schon klüger: Sie ist mit Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton zusammen und hilft ihm gerade dabei, eine Musikkarriere zu starten.

x

Jessica Sutta – aufgedonnert bis zur Unkenntlichkeit – aber sexy. Fotos: Universal