Dienstag, 16. Dezember 2008, 14:42 Uhr

L'Oreal-Oma verschenkt 1 Milliarde Euro an Fotografen

Sie ist die reichste Frau der Welt und offensichtlich komplett verrückt geworden. Gemäß dem Werbeslogan von L’Oreal “Weil Sie es sich wert sind” hat Liliane Bettencourt (86) offenbar ihrem engen Freund und Günstling, dem 61-jährigen zeitgenössischen Fotografen, Autor und Jetsetter Francois-Marie Banier eine Milliarde Euro geschenkt. Oder abdes gesagt, sie hat in diesem Wert Lebensversicherungen zugunsten des Fotografen abgeschlossen. Den behandelte sie bald wie den eigenen Sohn. Ihre einzige Tochter, die 55-jährige Francoise Bettencourt Meyers will die Schenkung bekämpfen und hat einen Anwalt eingeschaltet. Der Geisteszustand ihrer Mutter sei labil, man könne sie leicht ausnützen. Im Interview mit dem französischen„Le Figaro“ sagte Liliane: „Vermögen ist eine Chance. Wenn man viel bekommen hat, liebt man es auch zu geben. Ohne irgendwelche Hintergedanken. Ohne Berechnung. Ohne für eine Investition etwas zu erwarten.” Seit einem Jaghr versucht sie ihre Mutter für unmündig zu erklären, doch die Grand Dame will sich nicht auf Unzurechnungsfähigkeit untersuchen lassen.

Auf der Liste der reichsten Menschen der Welt belegt Liliane Bettencourt den 17. Rang. Das Vermögen der Erbin des Kosmetik-Imperiums, sie besitzt 27,5 Prozent der Aktien, wird auf 23 Milliarden Euro geschätzt.

FOTOS des seltamen “Paares”