Donnerstag, 18. Dezember 2008, 18:46 Uhr

Das ABBA-Museum geht auf Welttournee

Die weltweite Liebesbeziehung zu der wohl am längsten erfolreichsten Band aller Zeiten ABBA scheint von Tag zu Tag stärker zu werden. Nun hat man rund um den Globus die Möglichkeit, ABBA näher zu kommen, als je zuvor. Nachdem Millionen von Menschen den Kinofilm, die DVD und den Soundtrack von Mamma Mia!  begeistert aufgenommen haben, gibt es nun Vorbereitungen, ABBA the Museum – die lebendige Geschichte von Schwedens beliebtesten Kultmusikern – im Jahre 2009 auf die Reise zu schicken.

ABBA the Museum ist eine einzigartige Wanderausstellung mit Musik, Originalkostümen, Geschichten, Bildern, Instrumenten und bislang unveröffentlichten Erinnerungsstücken aus der Glanzzeit von Studioaufnahmen und Auftritten der Band, ein interaktives Erlebnis mit modernster Technik aus Ton, Bild, Multimedia und Kommunikation.

Die von ABBA anerkannte Ausstellung ist einmalig und zeigt mehr als 750 Erinnerungsstücke. Die meisten davon wurden exklusiv vom Quartett Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson, Björn Ulvaeus und Agnetha Fältskog zur Verfügung gestellt.

ABBA the Museum wird von Touring Exhibitions (TX) Stockholm veranstaltet, mit Unterstützung von Parks & Resorts Scandinavia, Polar Music, jener Firma hinter dem ursprünglichen Erfolg von ABBA und Teil von Universal Music Group, der weltweit marktführenden Plattenfirma, sowie Live Nation, dem weltweit größten Musikunternehmen.

Magnus Danielsson, Geschäftsführer von Touring Exhibitions sagte: „Bei ABBA the Museum kann der Besucher hautnah an dem ABBA-Erlebnis von damals bis heute teilnehmen! Es eignet sich perfekt für die ganze Familie, da es dank der hochmodernen Technik so viel zu sehen, hören, fühlen, berühren und zu erleben gibt. In dem Museum kann man sogar ABBA’s Hits ‚live‘ in den ausverkauften Stadien singen und performen, in denen ABBA früher aufgetreten ist.“
“ABBA the Museum” sollte eigentlich 2009 in Stockholm eröffnet werden, was aber aufgrund von Komplikationen innerhalb des Projekts und einer Verzögerung bei der Renovierung des Ausstellungsortes, Stockholms 100-jährigem Gebäude Stora Tullhuset, verschoben wurde.

In der Zwischenzeit geht “ABBA the Museum” nächstes Jahr auf Welttournee. Die Produzenten stehen bereits in Verhandlung mit möglichen Partnern und treffen eine Auswahl von Ländern und Städten, die besucht werden sollen.

Die Reiseroute wird auch die neu entflammte weltweite Begeisterung für ABBA berücksichtigen, die durch den Erfolgsfilm von Universal Pictures ausgelöst wurde, der auf dem Bühnenmusical mit ihren Songs basiert. Mamma Mia! ist mittlerweile der erfolgreichste Musikfilm aller Zeiten und die Video-Veröffentlichung im November hat sämtliche Weltrekorde gebrochen: In Großbritannien beispielsweise wurde er zur schnellstverkauften DVD überhaupt.

Darüber hinaus ist der Universal Music Soundtrack von Mamma Mia! eines der Blockbuster-Alben des Jahres 2008: Die weltweiten Verkäufe haben die 4-Millionen-Grenze bereits überschritten. Insgesamt wird geschätzt, dass mehr als 370 Millionen ABBA-Aufnahmen auf der ganzen Welt verkauft wurden. Ihr Album „Gold“ aus dem Jahre 1992 ist eines der beliebtesten Alben aller Zeiten und wurde 26 Millionen Mal verkauft.

x

Erstmals nach 22 Jahren wiedervereint, aber peinlich auf Abstand bedacht: ABBA
am 6. Juli bei der MAMMA-MIA-Premiere in Stockholm: Benny links,
Agnetha 5. v.l., Frida 6.v.l. Björn rechts.
Fotos: Universal, Image.net (zum Vergrößern auf Bild klicken!)